Sandell wechselt in die IRC

Von Toni Hoffmann
IRC
Patrik Sandell (r.) und Staffan Parmander (l.)

Patrik Sandell (r.) und Staffan Parmander (l.)

Patrik Sandell tritt in diesem Jahr mit einem Fabia S2000 unter der Bewerbung von Skoda Schweden in der Intercontinental Rally Challenge an.

Die IRC bekommt weiter Zuwachs. Der junge Schwede Patrik Sandell, im letzten Jahr noch im Skoda Fabia in der Super 2000-WM am Start und dort Vize-Champion hinter Xavier Pons, wird bei sieben von zwölf IRC-Läufen antreten. Der von Red Bull weiterhin unterstützte 28-Jährige wird dabei in einem von JM Racing vorbereiteten und eingesetzten Fabia S2000 mit Unterstützung von Skoda Motorsport starten. Neben ihm sitzt der erfahrene Beifahrer Staffan Parmander, ehemaliger Co-Pilot von Kenneth Eriksson.

«Die IRC war für uns in diesem Jahr die beste Lösung, weil der Wettbewerb in der Super 2000-Kategorie immer härter wird. Ich denke, in der IRC können 10 bis 15 Fahrer gewinnen», meinte Sandell zu seinem Wechsel.

Sandell beginnt unter der Bewerbung von Skoda Schweden sein IRC-Programm mit dem dritten IRC-Lauf auf Korsika (13. – 15. Mai). Es folgen die neue Yalta-Rallye in der Ukraine, Ypern in Belgien, Azoren (Portugal), Barum in Tschechien, Schottland und das Finale auf Zypern.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 14:15, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 28.07., 14:25, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mi.. 28.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
4DE