Meeke führt in Schottland

Von Toni Hoffmann
IRC
IRC-Champion Meeke auch in Schottland vorne

IRC-Champion Meeke auch in Schottland vorne

Kris Meeke, der Champion der diesjährigen Intercontinental Rallye Challenge, ist auch in Schottland spitze.

Der IRC-Champion Kris Meeke zeigte sich zum Auftakt des IRC-Finales in Schottland meisterlich. Im Peugeot 207 S2000 setzte er sich bei der britischen IRC-Premiere an die Spitze und hatte nach vier von 13 Schotterprüfungen einen Vorsprung von 4,1 Sekunden auf Guy Wilks, der erstmals einen von Skoda Grossbritannien genannten Fabia S2000 pilotiert. Alister McRae, der bei seinem IRC-Einstand als Nachfolger von Wilks den Proton Satria Neo S2000 steuert, reihte sich mit einem Rückstand von 25,4 Sekunden auf dem dritten Rang ein. Dave Weston jr. rangierte zur Mitte der ersten Etappe im Subaru Impreza, dem schnellsten Nicht-S2000-Fahrzeug, mit einem Rückstand von 1:02,4 Minuten auf dem vierten Platz.

«Das ist genau der Weg, den am liebsten gehe», kommentierte Meeke seine Führung. «Ich muss mich noch etwas an das Auto gewöhnen. Wir fahren so schnell wie wir können», sagte der ehemalige WM-Profi McRae, dessen Vater Jimmy McRae als zweites Vorausfahrzeug den Ford Sierra Cosworth steuert, mit dem er 1988 die Rallye Schottland gewonnen hatte.

Der frisch gekürte Britische Rallye-Champion Keith Cronin geriet auf der ersten Entscheidung am Freitagmorgen in grosse Schwierigkeiten mit seinem Fiat-Abarth Grande Punto S2000. Nach einem Reifenschaden drehte er sich und blieb mit seinem Punto fast 45 Minuten neben der Piste stecken.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE