Hirvonen im Fiesta S2000 in Monte Carlo

Von Toni Hoffmann
IRC
Hirvonen startet im Fiesta S2000 in Monte Carlo.

Hirvonen startet im Fiesta S2000 in Monte Carlo.

Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen startet im brandneuen Ford Fiesta S2000 bei der Rallye Monte Carlo.

Für den ersten offiziellen Rallye-Auftritt des brandneuen Ford Fiesta S2000 bei der Rallye Monte Carlo (19. bis 23. Januar 2010) hat Ford einen Coup gelandet. Beim Auftakt zur Intercontinental Rally Challenge wird kein Geringerer als die Ford-Speerspitze, der Rallye-Vize-Weltmeister [*Person Mikko Hirvonen*] im Fiesta S2000 starten. Hirvonen selbst betrachtet diesen Einsatz als Vorbereitung für die Rallye-WM, die am zweiten Februar-Wochenende in Schweden eröffnet wird.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt bei einer Rallye, ausserhalb der offiziellen Wertung, hatte der Fiesta S2000 als Vorausfahrzeug bei der Rallye Schottland, dem IRC-Finale vor drei Wochen. Hirvonen, der seinen ersten WM-Titel um einen Punkt hinter Sébastien Loeb verpasste, testete den Fiesta erstmals diese Woche in Südfrankreich.

«Der Fiesta S2000 schaut nicht nur gut aus, sondern er hat einen fantastischen Sound», meinte Hirvonen nach dem Test. «Ich war überrascht, wie schnell das Auto ist. Das Setup und das Chassis haben mich beeindruckt. Das alles sollte mir erlauben, auch richtig zu pushen. Ich bin die Rallye Monte Carlo schon fünfmal gefahren, daher kenne ich auch die Pisten und die Bedingungen. Zwischen dem diesjährigen WM-Finale und dem Saisonstart im nächsten Jahr liegen liegt eine Pause von vier Monaten. Daher ist der Start in Monte Carlo eine gute Gelegenheit, mich vorzubereiten.»

«Die Rallye-Weltmeisterschaft beginnt im nächsten Jahr einen Monat später als sonst. Daher ist die Monte Carlo ein perfektes Warm-up für Mikko», sagte Gerard Quinn, der Motorsportchef von Ford Europe. «Das ist eine tolle Testmöglichkeit. Die Bedingungen dort wechseln zwischen Asphalt, Schnee und Eis. Wir haben im nächsten Jahr vier Asphalt-Rallyes, so ist das für Mikko ein willkommenes Asphalt-Training. Sollte wir eine Winter-Rallye haben, so ist das eine gute Vorbereitung für den Saisonstart in Schweden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE