Wittmann jr. – Premiere im Skoda Fabia S2000

Von Toni Hoffmann
IRC
Wittmann jr. beim Rallysprint in Tschechien

Wittmann jr. beim Rallysprint in Tschechien

Franz Wittmann wertet die kurze Fahrt im Skoda Fabia S2000 beim Slusovice Rally-Sprint als Horizonterweiterung.

Mit der «PdTech Mikulas Rally Slusovice» ging nun doch das sportliche Rallyejahr des Interwetten Racing Team zu Ende. Dabei galt es westlich von Zlin, vier Prüfungen mit einer Gesamtlänge von 25,10 Kilometer zu absolvieren. Das Interessante für Franz Wittmann war jedoch das Arbeitsgerät: ein Skoda Fabia S2000, den er erstmals probieren durfte, auch als Vorbereitung für die Intercontinental Rally Challenge 2010. Im stark besetzten Feld erreichte der Skoda-Debütant den achten Platz.

Wittmann: «Natürlich kann man bei 25 Kilometer nicht allzu viel sagen. Noch dazu hatten wir im Vorfeld keine Möglichkeit das Auto auf uns abzustimmen. Dennoch sehe ich es als Horizonterweiterung. Ich konnte mit dem Peugeot im Waldviertel und jetzt mit dem Skoda, beide Fabrikate testen, die in der IRC-Saison 2009 dominierend waren.»

Daher waren auch die gefahrenen Zeiten nebensächlich. Viel mehr galt es den tausenden Zuschauern bei Minusgraden das Rallyeherz ein wenig zu erwärmen. Mit spektakulären Drifts und einigen Donuts konnte das Interwetten Racing Team eine perfekte Show abliefern.

Für [*Person Franz Wittmann*] folgt nun die verdiente, kurze Pause, obwohl er bereits ab Sonntag wieder in Sachen Rallye unterwegs ist. Diesmal jedoch um zu feiern: TV Sportsender Eurosport (Vermarkter und Organisator der IRC) lud Wittmann als einen der Protagonisten der diesjährigen IRC zum IRC Abschluss-Dinner nach Paris ein. Die darauf folgende Party hat sich der junge Niederösterreicher auf jeden Fall auch verdient.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 27.09., 12:00, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 27.09., 12:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 12:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • So. 27.09., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 12:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 12:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Katalonien Moto2
  • So. 27.09., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 27.09., 12:30, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Russland, Rennen
  • So. 27.09., 12:35, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • So. 27.09., 12:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
» zum TV-Programm
7DE