Monte: Hirvonen setzt sich ab

Von Toni Hoffmann
Mikko Hirvonen baute seine Monte-Führung aus

Mikko Hirvonen baute seine Monte-Führung aus

Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen hat sich beim Rallye-Debüt des neuen Fiesta S2000 bei der Rallye Monte Carlo weiter abgesetzt.

Rallye-Vizechampion Mikko Hirvonen dominiert im neuen Ford Fiesta S2000 weiter die 78. Rallye Monte Carlo. Zur Mitte der zweiten Etappe des Auftaktes zur Intercontinental Rally Challenge fuhr der IRC-Neuling bereits einen Vorsprung von 1:08,5 Minuten auf seinen Landsmann Juho Hänninen im Skoda Fabia S2000 heraus. Skoda-Gastfahrer Nicolas Vouilloz, IRC-Champion 2008, lag 29,1 Sekunden hinter Hänninen auf dem dritten Rang. Von diesem ist der Vorjahressieger und Citroën-Junior Sébastien Ogier, der bei seiner zweiten Rallye Monte Carlo erneut im Peugeot 207 S2000 startet, aber nur 4,3 Sekunden entfernt.

Franz Wittmann jr., 2009 noch im Mitsubishi Lancer unterwegs, findet immer mehr Vertrauen in seinen Peugeot 207 S2000 und kämpfte sich vom neunten auf den sechsten Rang (Rückstand: 5:23,7 Minuten) vor, 13,5 Sekunden vor Stéphane Sarrazin in einem weiteren Peugeot. Markenkollege, der IRC-Titelgewinner Kris Meeke hingegen hat sich als Gesamtzweiter auf der fünften Entscheidung nach einem ungewollten Ausflug in eine Schneewand erneut früh aus dem IRC-Auftakt verabschiedet.

Bei der diesjährigen Rallye Monte Carlo, die erneut wegen den stets wechselnden Bedingungen mit Eis, Schnee und Nässe wieder zu einem Reifenroulette wird, kommt der IRC-Vizechampion Jan Kopecky mit seinem Skoda Fabia S2000 nicht richtig in den Gänge. Auf der siebten Prüfung verlor wegen eines weiteren Reifenschadens wieder viel Zeit, lag aber mit einem Rückstand von 6:47,2 Minuten auf dem zehnten Rang.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
2DE