ADAC Junior Cup: Die Teilnehmer

Von Andreas Gemeinhardt
ADAC Junior Cup
Junior Cup: Langeweile ausgeschlossen.

Junior Cup: Langeweile ausgeschlossen.

Der ADAC Junior Cup geht mit einem beeindruckenden Starterfeld von 53 Teilnehmern aus vier Nationen in die Saison 2009.

Die Vorzeichen im ADAC Junior Cup haben sich für die Saison 2009 geändert. Mit Patrick Meile, Kilian Gyger, Patrick Vincon, Giulian Pedone und Sebastian Skibbe verlassen die ersten fünf der Gesamtwertung die erfolgreiche Nachwuchsrennserie in Richtung IDM 125 und den Yamaha R6 Dunlop Cup.

Unverändert bleibt das grosse Interesse. Die aktuelle Teilnehmerliste umfasst 53 eingeschriebene Nachwuchspiloten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und den Niederlanden. Mit Sophie Brückner, Michell Wiegner, Susi Steibl und Katharina Schwartz werden sich erneut vier Mädchen der Konkurrenz stellen.

Im vergangenen Jahr zeichneten sich die Rennen der Youngster vor allem durch eine extrem enge Leistungsdichte an der Spitze aus. Bei allen Wertungsläufen lagen die ersten Zehn innerhalb weniger Sekunden. Somit ist auch in Zukunft die Spannung im Kampf um die Meisterschaftspunkte vorprogrammiert.

Teilnehmerliste ADAC Junior Cup 2009

01 - Luca Amato (D/Köln)
02 - Dominik Engelen (D/Leverkusen)
03 - Maximilian Eckner (D/Dresden)
04 - Tobias Romankiewicz (D/Leutkirch)
05 - Philipp Öttl (D/Ainring)
06 - Sophie Brückner (D/Chemnitz)
07 - Tom Busch (D/Limbach-Oberfrohna)
08 - Max Maurischat (D/Hamburg)
09 - Tobias Blinten (D/Kempen)
10 - Adrian Lambart (D/Nürnberg)
11 - Michael Maurischat (D/Gars am Inn)
12 - Manou Antweiler (D/Lüneburg)
14 - Max Köhler (D/Oberböhmsdorf)
15 - Toni Riedel (D/Niederfrohna)
16 - Florian Kaiser (D/Blaustein)
17 - Dominik Hilzendegen (D/Neustadt)
18 - Kai Zentner (D/Königsbach)
19 - Michell Wiegner (D/Plauen)
20 - Susi Steibl (D/Hiltpoltstein)
21 - Tim Stadtmüller (D/Winnenden)
22 - Lukas Eckert (D/Blumberg)
23 - Tobias Hinze (D/Dessau-Rosslau)
24 - Patrik Zupancic (D/Leimersheim)
25 - Daniel Gebhardt (D/Neunkirchen)
26 - Jan Hofem (D/Mainz)
27 - Robert Neubert (D/Chemnitz)
28 - Peter Meyer (D/Markt Taschendorf)
29 - Daniel Kämmerling (D/Düsseldorf)
30 - Michael Wawrzyniak (D/Burggen)
31 - Thomas Müller (D/Karlstadt)
32 - Daniel Frenzel (D/Lichtenstein)
33 - Katharina Schwartz (D/Höhenkirchen-Siegertsbrunn)
34 - Ruben Nowak (D/Hundisburg)
35 - Stefan Widmann (D/Radolfzell)
36 - Patrick Buschkönig (D/Marktoberdorf)
37 - Patrick Neuber (D/Neukirchen)
38 - Tobias Buschkönig (D/Marktoberdorf)
51 - Thomas Gradinger (A/St.Marienkirchen)
52 - Mikael Sauser (CH/Vicques)
53 - Lukas von Gunten (CH/Linden)
54 - Bryan van Broekhoven (NL/Zevenbergen)
55 - Deni Cudic (A/Saalfelden)
56 - Wayne Tessels (NL/Lopik)
57 - Koen Zeelen (NL/Grubbenvorst)
58 - Christoph Bickel (A/Weiler)
59 - Marco Serrao (CH/Le Mouret)
60 - Philippe von Gunten (CH/SCHWEIZ)
61 - Jeffrey Jansen (NL/Hooghalen)
62 - Lars Lanfranchi (CH/Matzingen)
63 - Benjamin Sen (CH/Langenthal)
64 - Michel Eigenmann (CH/Wuppenau)
65 - Thomas Gould (CH/Gimel)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE