Empfang bei der Ministerpräsidentin

Kolumne von Dirk Fuhrmann
ADAC Junior Cup
Udo Kraft, Dirk Fuhrmann und Hannelore Kraft (v.l.)

Udo Kraft, Dirk Fuhrmann und Hannelore Kraft (v.l.)

Auch Hannelore Kraft, amtierende Landeschefin von Nordrhein-Westfalen, kennt sich jetzt beim ADAC Junior Cup aus.

Bevor es Anfang April zum Frühjahrstraining des ADAC Junior Cup ins italiensche Magione geht, stand für mich ein ganz besonderes Highlight mit der Einladung der Aktion Lichtblicke zum Danke-schön-Empfang auf dem Programm. Zwar musste ich als Kölner in die verbotene Stadt Düsseldorf reisen, doch zu so einer netten Einladung kann man einfach nicht nein sagen. Neben dem Vorstandsvorsitzenden, Herrn Alfred Hoverstädt, war auch der Chef der Lokalradios und der Schirmherr, Herr Udo Kraft, vor Ort.

Viele Gäste, die im Jahr 2010 die Aktion Lichtblicke mit grossen und kleinen Aktionen unterstützt haben, fanden sich in der Staatskanzlei ein. Besonders angetan war ich von der Kindergartengruppe, die Sterne verkauft haben. Ebenso begeisterte mich eine Hobby-Fussballmannschaft, die ein ganzes Turnier zugunsten der Aktion Lichtblicke ausgerichtet haben.

Ich war schon arg aufgeregt, als ich vor allen Leuten meine Botschaftertätigkeit in diesem Jahr und meine geplanten Aktivitäten vorstellen durfte.

Unsere NRW-Ministerpräsidentin, Frau Hannelore Kraft, informierte sich nach meiner Vorstellung bei mir, welches Motorrad ich fahre und was der ADAC Junior Cup genau ist. Es war ein toller Nachmittag und ich freue mich, als Fahrer des WSC-Neuss Racing-Teams und des MSC Porz, bald auch auf der Strecke mein Können unter Beweis zu stellen.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
8DE