Oschersleben: Autofrühling wegen Covid-19 abgesagt

Von Oliver Feldtweg
Produkte
Der Autofrühling in der Arena Oschersleben fiel der Corona-Krise zum Opfer

Der Autofrühling in der Arena Oschersleben fiel der Corona-Krise zum Opfer

Die siebte Auflage des populären Auto-Frühlings in der Arena Oschersleben vom 29. März wurde wegen der Coronavirus-Pandemie gestrichen.

Am 29. März sollte der beliebte Arena-Autofrühling mit dem Tag des Motorsports des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt stattfinden. Die Organisatoren steckten bereits voll in den Vorbereitungen, um die siebte Auflage der traditionellen Saison-Eröffnungsveranstaltung und Tages der offenen Tür in der Motorsport Arena Oschersleben erneut zum Erfolg zu führen.

Da das Wohl und die Gesundheit jedes Einzelnen an oberster Stelle steht, zieht auch die Motorsport Arena Oschersleben entsprechende Konsequenzen. Folgerichtig führte kein annehmbarer Weg an der Absage des Arena Autofrühlings vorbei. Damit bleibt die Saison der Großveranstaltungen in der Motorsport Arena Oschersleben 2020 vorerst auftaktlos.

Der Betrieb der Anlagen läuft in den nächsten Wochen grundlegend weiter, da die Nutzung der Rennstrecke weitgehend nicht unter das Verbot von Großveranstaltungen fällt. Dennoch werden durchweg Maßnahmen ergriffen, um mögliche Risiken einzudämmen. Dazu stehen die Streckenorganisatoren in regem Austausch mit Veranstaltern sowie den örtlichen Ämtern und befolgen die Hygiene-Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes.

Spätere Veranstaltungen bleiben von der Absage des Arena- Autofrühlings derzeit unberührt. Die aktuellen Entwicklungen werden stetig beobachtet und entsprechend weitere Konsequenzen daraus gezogen. Sollten sich dadurch Änderungen ergeben, wird schnellstmöglich darüber informiert.

Stets aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen in der Motorsport Arena unter:
www.motorsportarena.com/corona.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE