Motolix als Krämer-Motorcycles Vertriebsnetz

Von Esther Babel
Sven Gruber und Robert Eby, beide schon länger auch im Motorsport engagiert, machen zukünftig gemeinsame Sache. Mit der Firma Motolix wollen sie die Prototypen auf die Rennstrecke und an die Kunden bringen.

Robert Eby und Sven Gruber haben sich mit der Gründung der Firma Motolix zusammengetan. Das neue Unternehmen wird sich zukünftig um den Vertrieb der Krämer Motorcycles--Motorräder und Produkte in Deutschland und angrenzende Länder kümmern, ausgenommen Schweiz. «Motolix ist dabei kein klassischer Motorrad-Händler mit Showroom», erklären die beiden Firmengründer. «Wir werden den Showroom auf die Rennstrecken bringen.»

Geplant sind 25 Events im Jahr 2022, bei denen nicht nur Ausstellungsstücke präsentiert werden, sondern auch immer eine Testflotte mit dabei ist. Einzelne Probe-Turns sind genauso möglich wie ganze Tage oder Wochenenden. «Zudem wird das in diesem Jahr gestartete Konzept der Krämer Masters, einem Community-Treffen von Krämer Motorcycles-Kunden, in dieses Format übertragen», beschreiben Eby und Gruber ihr gemeinsames Projekt. «Ziel ist es, alle Bereiche von Ausstellung, Beratung, Service, Testen, Vertrieb, Instruktion, Training, Racing und das gemeinsame Erlebnis zusammen auf die Rennstrecke zu bringen.»

Information und Kontaktdaten sind auf https://www.motolix.com/ zu finden. Als Testfahrer wird dort auch IDM Superbike-Pilot Tim Eby aufgeführt, als Mechaniker schwingt Tobias Tettweiler das Werkzeug. Das komplette Motorrad ist eine Eigenentwicklung und Produktion - in Verbindung mit den Komponenten KTM, WP, Dymag und Brembo. «Mit Motolix schließen wir nicht nur eine Lücke in unserem Vertriebsnetz», erklärt Markus Krämer, «wir werden eine Plattform aufbauen, auf der wir verschiedene Angebote schaffen und Menschen zusammenbringen werden.»

«Unser Ziel bei Motolix ist es», fügt Robert Eby an, «die genialen Krämer-Motorräder dem potentiellen Kunden direkt auf der Rennstrecke zu präsentieren. Jeder Interessent soll sich selbst von der Performance der speziell für die Rennstrecke entwickelten Bikes überzeugen können. Ich selbst bin von dem Konzept der Krämer absolut überzeugt. Da ich jedoch nie die Chance hatte, eine Krämer zu erwerben, weil diese immer ausverkauft waren, habe ich mit Sven Gruber beschlossen, dies zu ändern. Jeder soll die Möglichkeit haben, eine Krämer am besten sofort von uns zu kaufen. Da Sven und ich sowieso sehr viel Zeit an der Rennstrecke verbringen, bietet sich der Vertrieb der Bikes vor Ort perfekt an. Wer eine Krämer mal gespürt hat, möchte eine haben.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
2DE