Mühldorf: Michael Härtel GP-Sieger – Drama um Smoli

Von Rudi Hagen
Langbahn-GP
Youngster Michael Härtel gewann den Langbahn-GP in Mühldorf

Youngster Michael Härtel gewann den Langbahn-GP in Mühldorf

Michael Härtel gewann den Langbahn-Grand-Prix in Mühldorf am Inn. Drama: Der überragende Martin Smolinski fiel nach sechs Laufsiegen ausgerechnet im Finale aus.

Martin Smolinski war der überragende Fahrer beim dritten von fünf Langbahn-Grands-Prix des Jahres 2017 in Mühldorf. Der Olchinger, der aufgrund seiner Priorität Speedway auf eine permanente Teilnahme an der Langbahn-WM zu Saisonbeginn verzichtet hat, dominierte auf der Bahn am Inn.

Nach fünf Vorlaufsiegen gewann der 32-Jährige auch das Semifinale 1 und zog damit ungeschlagen ins Tagesfinale ein. Mit jeweils 15 Vorlaufpunkten erreichten Michael Härtel, der wiedererstarkte Stephan Katt aus Neuwittenbek und WM-Leader Mathieu Trésarrieu aus Frankreich ebenfalls die Semifinalläufe.

Im Finale rechneten alle mit Smolinski, aber der hatte einen bitteren Ausfall zu verzeichnen. In der letzten Kurve riss an seinem Motorrad der Zahnriemen und weg war der GP-Sieg.

Damit hatte letztlich der Dingolfinger Youngster Michael Härtel die Nase vorne, der damit den Grand Prix von Mühldorf gewann und in der aktuellen WM-Wertung auf Platz 2 rangiert. Zweiter wurde Stephan Katt vor Mathieu Trésarrieu, auf Platz 4 folgte Josef Franc. Jörg Tebbe scheiterte im Semifinale 1 und landete am Ende auf Platz 8.

Ergebnisse Langbahn-GP Mühldorf/D:

1. Michael Härtel (D), 23 Punkte. 2. Stephan Katt (D), 20. 3. Mathieu Trésarrieu (F), 20. 4. Josef Franc (CZ), 18. 5. Martin Smolinski (D), 24. 6. Theo Pijper (NL), 13. 7. Romano Hummel (NL), 13. 8. Jörg Tebbe (D), 10. 9. James Shanes (GB), 9. 10. Jesse Mustonen (FIN), 8. 11. Chris Harris (GB), 6. 12. Glen Phillips (GB), 6. 13. Dirk Fabriek (NL), 5. 14. Richard Hall (GB), 3. 15. Theo di Palma (F), 2. Reserve:Kai Dorenkamp (D), Christian Hülshorst (D).

Semifinale 1: 1. Smolinski. 2. Franc. 3. Katt. 4. Shanes. 5. Tebbe.
Semifinale 2: 1. Härtel. 2. Trésarrieu. 3. Pijper. 4. Mustonen. 5. Hummel.

Finale: 1. Härtel. 2. Katt. 3. Trésarrieu. 4. Franc. 5. Smolinski.(Ausfall)

Langbahn-GP Stand nach 3 von 5 Rennen:

1. Mathieu Trésarrieu (F), 69 Punkte
2. Michael Härtel (D), 66
3. Stephan Katt (D), 56
4. Theo Pijper (NL), 46
5. James Shanes (GB), 40
6. Josef Franc (CZ), 37
7. Richard Hall (GB), 27
8. Jannick de Jong (NL), 24
9. Martin Smolinski (D), 24
10. Jörg Tebbe (D), 21
11. Dirk Fabriek (NL), 21
12. Hynek Stichauer (CZ), 18
13. Jesse Mustonen (FIN), 16
14. Chris Harris (GB), 16
15. Glen Phillips (GB), 15
16. Stephane Trésarrieu (F), 15
17. Romano Hummel (NL), 13
18. Theo di Palma (F), 8
19. Max Dilger (D), 6
20. Jerome Lespinasse (F), 1
21. Gabriel Dubernard (F), 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 05.08., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 05.08., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 05.08., 19:35, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 05.08., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 05.08., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 05.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 05.08., 21:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE