Macao: Fahrt durch die Häuserschluchten

Von Helmut Ohner
Macau GP Moto
Schafft Michael Rutter den siebenten Sieg?

Schafft Michael Rutter den siebenten Sieg?

Wer von den unzähligen Briten schnappt sich den Sieg in Macao? Oder schafft einer der drei deutschsprachigen Piloten die Sensation?

Die Liste der britischen Spezialisten für Strassenkurse ist lang, die heuer versuchen, den Klassiker für sich zu entscheiden. Angeführt wird sie [*Person Michael Rutter*] auf einer Kawasaki ZX10R vom Team of Paris-AXA Racing, der es ebenso wie sein Landsmann Ron Haslam auf sechs Siege gebracht hat.

Aber auch Tourist-Trophy-Legende John McGuinness und sein Teamkollege Stuart Easton (beide Hydrex Honda), Ian Hutchinson oder Conor Cummins, beide im PBM Kawasaki WSBK Team, sind dem engsten Kreis der Sieganwärter zuzuzählen. Für eine Überraschung könnte Simon Andrews sorgen, der heuer in der britischen Superbike-Meisterschaft mit einigen Podiumsplatzierungen aufhorchen liess.

Zwei Österreicher und ein Deutscher wollen es mit der britischen Übermacht aufnehmen. Für den 42-jährigen Thomas Hinterreiter vom Yamaha Austria Racing Team wird es bereits sein neuntes Rennen auf dem Guia-Kurs. Vor zwei Jahren musste sich der Vorarlberger nur Steve Plater und John McGuinness geschlagen geben.

Für Rico Penzkofer wird es der vierte Auftritt in der Glücksspielmetropole. Der 34-jährige Deutsche, der sich heuer ganz den Strassenrennen verschrieben hat und beim North West 200 und bei der Tourist Trophy beachtliche Ergebnisse erreichen konnte, wird dabei für das BMW Macau Racing Team mit einer BMW S1000 RR am Start stehen.

Auch Horst Saiger hat sich fest vorgenommen, ein gutes Ergebnis zu erreichen. Der Österreicher, der seit Jahren in Lichtenstein wohnt und arbeitet, kommt mit viel Selbstvertrauen nach Macao. Erst vor wenigen Tagen holte sich der 38-jährige mit dem Bolliger Team Switzerland den dritten Platz in der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Am Samstag wird er auf seiner Suzuki GSXR-1000 sitzen, mit der er heuer bereits den Vize-Meistertitel in der Schweizer Meisterschaft einfahren konnte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE