Lukas Tulovic: Schon im September in Polizei-Uniform

Von Günther Wiesinger
MotoE
Lukas Tulovic: Eignungstest bestanden

Lukas Tulovic: Eignungstest bestanden

Der bisherige Moto2-WM-Pilot Lukas Tulovic hat alle Eignungstestes bestanden und kann im September mit der Ausbildung zum Polizisten beginnen.

Der 19-jährige Lukas Tulovic soll in diesem Jahr für Kiefer Racing die Moto2-Europameisterschaft auf einer Kalex des Jahrgangs 2016 bestreiten und für das Tech3-Team von Hervé Poncharal den MotoE-Weltcup auf der Energica Ego Corsa. Aber bisher lässt sich nicht abschätzen, wann diese beiden Rennserien beginnen werden, deshalb ist der Eberbacher froh, dass er sich im Herbst bei der Polizei beworben hat.

Tulovic hat also die rennlose Zeit genutzt, um seine zweite berufliche Laufbahn voranzutreiben. In der Zwischenzeit hat er alle Eignungsprüfungen bestanden, um Polizist werden zu können.

«Unser besonderer Dank geht an den Landessportbund Hessen sowie die Polizei, die jetzt noch versucht, Lukas im Olympiakader zu platzieren. Das ist die nächste große Herausforderung, da der Motorsport keine olympische Disziplin ist. Trotzdem sollte ein Fahrer wie Lukas als Spitzensportler eingestuft und gelistet werden. Der deutsche Olympia-Sportbund hat das aber bisher nicht akzeptiert», berichtet Tulovic-Manager Peter Bales. «Wir haben inzwischen mit dem Landessportbund Hessen und dessen Vorsitzendem Bernd Brückmann tolle Verbündete. Er setzt sich massiv ein, um das deutsche Talent in diesem Olympiakader zu platzieren. Ob es gelingt, steht noch in den Sternen. Ich drücke die Daumen, dass es klappt. Denn Lukas ist ein junger Sportler, der hoffentlich bald wieder in der WM fährt und außerdem gleichzeitig eine Ausbildung als Polizist im gehobenen Dienst absolviert.»

Für die Ausbildung von Tulovic stehen die Ampeln jetzt auf Grün. Er wird dann auch versichert sein und ein kleines Gehalt bekommen. Bisher war der Teenager ausschließlich auf Zuschüsse der Partner und Sponsoren angewiesen, auch sein Manager Bales (von Beruf Unternehmensberater) hat immer wieder mit Zuschüssen ausgeholfen.

Angesichts der schwierigen Zeit wegen der Coronakrise ist Lukas Tulovic froh, sich im vergangenen Herbst rechtzeitig für die Ausbildung zum Polizisten entschieden und so ein zweites berufliches Standbein zu haben. Denn viele Sponsoren werden durch Umsatzrückgänge ihre Marketingbudgets kürzen, besonders für zweirangige Rennserien. Lukas' Beginn der Ausbildung ist für Anfang September 2020 geplant.

«Die Ausbildung dauert dann viereinhalb Jahre», erzählte Tulovic im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Ab September wird die Uniform meine neue Arbeitskleidung sein. Ungefähr eineinhalb Jahre nach Beginn der Ausbildung werde ich erstmals auf Streife gehen.»

MotoE-Kalender 2020:

28. Juni Assen/NL
16. August: Red Bull Ring/A
12. und 13.
September: Misano/I (zwei Rennen)

Ohne neuen Termin: Jerez/E und Le Mans/F.

FIM CEV Repsol Championship
(Moto3-Junioren-WM und Moto2-WM)

25.05.: Circuit Ricardo Tormo Valencia
14.06.: Barcelona Cataluñya
05.07.: Estoril
19.07.: MotorLand Aragón
12.09.: Misano
11.10.: Circuito de Jerez
08.11.: Circuit Ricardo Tormo Valencia

Ohne neues Datum: Autódromo Algarve in Portimão

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 15:30, Sat.1
    ran racing: Formel E - WM live aus Monaco
  • Sa.. 08.05., 15:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa.. 08.05., 16:20, ORF 1
    Formel E 2021
  • Sa.. 08.05., 16:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 08.05., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa.. 08.05., 17:50, Motorvision TV
    French Drift Championship 2020
  • Sa.. 08.05., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 08.05., 18:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 08.05., 18:30, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
3DE