MotoE: Dynavolt-Team rechnet wieder mit Domi Aegerter

Von Günther Wiesinger
Dominique Aegerter

Dominique Aegerter

Das deutsche Dynavol Intact-Team wartet gespannt auf den Terminplan für den MotoE-Weltcup 2022, denn Domi Aegerter fährt nur, wenn es zu keinen Terminüberschneidungen mit der Supersport-WM kommt.

Dominique Aegerter hat im «Enel MotoE World Cup» noch eine Rechnung offen. Denn der 31-jährige Schweizer beendete die Saison 2020 im Dynavolt Intact Team auf Platz 3, in der vergangenen Saison steuerte er das Einheits-Motorrad mit der Bezeichnung Energica Ego Corse auf Platz 2 hinter Jordi Torres, nach einem turbulenten Finale in Misano und mit einer Strafversetzung von Platz 1 auf Platz 12 wegen einer unzulässigen Attacke gegen die führenden Torres in der letzten Runde. Die Stewards hatten ihm für den Bodycheck 38 Strafsekunden aufgebrummt. Jetzt möchte das schwäbische Team den Supersport-Weltmeister auch für die Saison 2022 engagieren. «Aber das geht nur, wenn es nicht wieder eine Terminüberschneidung mit der Supersport-WM gibt», erklärte Aegerter.

2021 musste Aegerter bekanntlich auf die zwei Supersport-WM-Rennen am 18./19. September auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya verzichten, weil er zuerst für die MotoE unterschrieben hatte und deshalb der Elektro-Rennserie (es fanden sechs Events mit sieben Rennen statt) den Vorzug gegeben musste.

Doch Aegerter gelang das Kunststück, auf der Ten Kate-R6-Yamaha vor dem MotoE-Finale einen Vorsprung von mehr als 50 Punkten auf Herausforderer Steven Odendaal herauszufahren, deshalb verlor er die WM-Führung auch trotz des Abstechers nach Misano nicht.

Ob Aegerter den zweifachen MotoE-Titelgewinner Jordi Torres 2022 noch einmal herausfordern wird, steht noch nicht fest. «Sehr wahrscheinlich wird Domi wieder für uns fahren», stellte Intact-Teamprinzipal Jürgen Lingg am Wochenende gegenüber SPEEDWEEK.com fest. «Wir warten noch auf den MotoE-Terminkalender. Die Verantwortlichen bei der Dorna haben uns versichert, dass sie alles versuchen werden, um Terminüberschneidungen der GP-Termine mit den Superbike-Wochenenden zu vermeiden.»

«Bis jetzt habe ich bei Intact nicht unterschrieben», versicherte Aegerter. «Im MotoE-Weltcup sind nächstes Jahr 14 Rennen bei sieben Grands Prix geplant. Jetzt warten wir auf den Kalender.»

Bisher sind für 2022 zwölf Supersport-Weekends geplant und dazu eventuell noch Phillip Island in Australien. Aegerter hätte also ein straffes Programm, wenn er sich wieder an beiden Rennserien beteiligt: Maximal 20 Rennwochenenden mit bis zu 40 Rennen!

Falls der Deal mit Aegerter nicht klappt, will das Intact-Team den 21-jährigen Eberbacher Lucas Tulovic engagieren, der im Junior-Team aus Memmingen 2021 Platz 3 in der Moto2-Europameisterschaft erreichte und diese Rennserie auch 2022 für den schwäbischen Rennstall bestreiten wird. Tulovic nahm am MotoE-Weltcup 2021 für das Tech3-Team teil.  

Ergebnis Rennen, Misano, 19. September

1. Matteo Ferrari (I), 8 Runden in 12:11,858 min. 2. Mattia Casadei (I), 0,348 sec zur. 3. Miquel Pons (E), +1,038 sec. 4. Kevin Zannoni (I). 5. Eric Granado (BRA). 6. Hikari Okubo (JAP). 7. Fermin Aldeguer (E). 8. Xavi Cardelus (AND). 9. Andrea Mantovani (I). 10. Corentin Perolari (F). 11. Maria Herrera (E). 12. Dominique Aegerter (CH). 13. Jordi Torres (E). 14. Jasper Iwema (NL). 15. Lukas Tulovic (D).

MotoE-Endstand (nach 7 Rennen)

1. Torres, 100 Punkte. 2. Aegerter, 93. 3. Ferrari, 86. 4. Granado, 84. 5. Alessandro Zaccone (I), 80. 6. Casadei, 79. 7. Pons, 73. 8. Tulovic, 62. 9. Aldeguer, 51. 10. Hernandez, 47. 11. Okubo, 45. 12. Zannoni, 44. 13. Perolari, 31. 14. Mantovani, 29. 15. Herrera, 27. 16. Cardelus, 21. 17. Iwema, 13. 18. Andre Pires (P), 12. 19. Stefano Valtulini (I), 1.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 18.05., 07:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 07:15, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 18.05., 07:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 07:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 10:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 10:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT