Domi Aegerter (24.): «Leider keine perfekte Runde»

Von Oliver Feldtweg
Dominique Aegerter

Dominique Aegerter

Dominique Aegerter kam auch in Aragón über den 24. Startplatz nicht hinaus. Aber der Schweizer ist überzeugt, bei MV Agusta seien Fortschritte erzielt worden.

Dominique Aegerter fühlt sich nach einer massiven Änderung an seinem Motorrad nun wohler mit der MV Agusta. Obwohl der 28-jährige Schweizer Moto2-Pilot Dominique Aegerter im samstägigen Qualifying nicht über Rang 24 hinauskam, endete der zweite Trainingstag in Aragón überwiegend positiv für ihn und sein Forward Racing Team. Das verbesserte Gefühl mit seiner Rennmaschine gibt ihm Zuversicht für den Renntag im Hinterland Spaniens.

Dominique Aegerter stellte die MV Agusta F2 auf den 24. Startplatz 24 – mit einer Zeit von 1:53, 503 min. «Wir haben am Samstag einen wichtigen Schritt vorwärts gemacht», mein t der Schweizer. «Es ist uns gelungen, das Bike in einigen Bereichen zu verbessern. Das hat sich in den Rundenzeiten sehr erfreulich ausgewirkt. Wir waren fast zwei Sekunden schneller als am Freitag. Leider ist mir im Qualifying nicht die perfekte Runde gelungen. Der Reifen hat nach zwei Runden bereits drastisch nachgelassen. Es fiel mir schwer, mich auf diese Situation einzustellen. Daher habe ich einige Fehler gemacht, indem ich oft zu spät auf der Bremse war. Das hat im Endeffekt diese zwei, drei Zehntelsekunden gekostet.»

«Startplatz 24 ist natürlich enttäuschend. Trotzdem wird es am Sonntag spannend, weil ich wirklich nicht weiß, wie meine Race-Pace sein wird. Der positive Aspekt des Tages ist, dass ich mich aufgrund der Verbesserung des Bikes nun wohler damit fühle. Dieses Gefühl müssen wir auf alle Fälle mitnehmen, dann wird es bestimmt ein schönes Rennen für uns.»

AragonGP Moto2, Ergebnisse Qualifikationstraining:

1. Alex MARQUEZ, Kalex, 1:52.225
2. Augusto FERNANDEZ, Kalex, 1:52.350 +0.125
3. Brad BINDER, KTM, 1:52.426 +0.201
24. Dominique AEGERTER, MV Agusta, 1:53.503 (Q1)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.09., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 27.09., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 27.09., 14:55, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 27.09., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 16:00, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo.. 27.09., 16:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Mo.. 27.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.09., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
2DE