Red Bull KTM beim Thailand-GP: Binder auf dem Podium

Von Kay Hettich
Moto2
Brad Binder erkämpfte in der letzten Runde Platz 2

Brad Binder erkämpfte in der letzten Runde Platz 2

Mit Brad Binder auf dem Podium und Jorge Martin auf Platz 6 erreichte Red Bull KTM beim Moto2-Meeting auf dem Chang International Circuit in Buriram/Thailand ein starkes Team-Ergebnis.

Als Brad Binder am Rennsonntag der Moto2 in Buriram als Zweiter auf das Podium stieg, war der Jubel bei Red Bull KTM groß – der Südafrikaner hatte sich von Startplatz 12 kommend um satte zehn Positionen verbessert, das letzte Überholmanöver setzte der kampfstarke 24-Jährige vorbei an seinen Markenkollegen Iker Lecuona (American Racing KTM) in der letzten Runde.

Es war das sechste Top-3-Ergebnis von Binder in der Moto2 2019, das ihn vorbei an den beiden Kalex-Piloten Tom Lüthi und Augusto Fenandez auf Platz 3 der Gesamtwertung katapultierte.

«Der 12. Startplatz machte alles schwerer. Im Qualifying hatte ich mich nicht wirklich wohl gefühlt, deshalb haben wir in einer Nachtschicht darüber gebrütet, wie ich mich für das Rennen verbessern kann. Schließlich haben wir im Warm-up den entscheidenden Schritt nach vorne gemacht», berichtete Binder. «Ich muss mich bei meinem Team bedanken, denn im Rennen hatte ich das beste Motorrad des gesamten Wochenendes. Jetzt fühle ich mich bereit für den nächsten Grand Prix.»

Auch Teamkollege Jorge Martin wusste als Sechster zu überzeugen. Für den aktuellen Moto3-Weltmeister war das beste Finish in der Moto2.

«Mein bestes Ergebnis im Qualifying und im Rennen», hielt der 21-jährige Spanier fest. «Zu Rennbeginn habe ich etwas verloren, weil mein Bike zu heiß wurde und weniger Power hatte. Das brachte mich aus dem Konzept, aber dann kam ich wieder in einen besseren Rhythmus. Ein wenig schade ist es dennoch – ich kam nur zwei Sekunden hinter den Podestplätzen ins Ziel.»

Moto2-Ergebnis, Buriram: 1. Marini. 2. Binder. 3. Lecuona. 4. Fernandez. 5. Márquez. 6. Martin. 7. Lüthi. 8. Bulega. 9. Chantra. 10. Bezzecchi. 11. Bastianini. 12. Gardner. 13. Locatelli. 14. Schrötter. 15. Nagashima. 16. Aegerter. 17. Navarro. 18. Di Giannantonio. 19. Dixon. 20. Bendsneyder. 21. Raffin. 22. Öttl. 23. Norrodin. 24. Ekky Pratama. 25. Baldassarri.

Moto2-WM-Stand nach 15 von 19 Rennen: 1. Alex Márquez, 224 Punke. 2. Fernandez 184. 3. Binder 180. 4. Lüthi 178. 5. Navarro 175. 6. Marini 151. 7. Baldassarri 138. 8. Schrötter 118. 9. Di Giannantonio 94. 10. Bastianini 86. Ferner: 23. Aegerter 12. 28. Tulovic 3. 30. Raffin 3.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 11:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 11:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 12:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr. 23.10., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Fr. 23.10., 12:45, Sky Heimatkanal
    Der Bergdoktor
  • Fr. 23.10., 13:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Fr. 23.10., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 23.10., 13:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 13:55, Einsfestival
    Der Bulle und das Landei - Von Mäusen, Miezen und Moneten
  • Fr. 23.10., 14:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE