Marcel Schrötter: Training mit Cross-Star Beaton

Von Johannes Orasche
Moto2
Jack Miller (#43) und Marcel Schrötter (rechts neben ihm) umgeben von den Husqvarna-Assen Grau, De Wolf und Beaton

Jack Miller (#43) und Marcel Schrötter (rechts neben ihm) umgeben von den Husqvarna-Assen Grau, De Wolf und Beaton

Der deutsche Moto2-Fahrer Marcel Schrötter (Intact GP) bereitet sich in Spanien mit einem prominenten Trainingskollegen auf Geländeboden auf die neue Saison vor.

Marcel Schrötter wird 2021 seine bereits neunte volle Saison in der Moto2-Klasse verbringen. Im Team von Liqui Moly Intact GP ist es auch schon das fünfte Jahr für den 28-jährigen Bayern. Auf die neue Saison bereitete sich Schrötter zuletzt mit Kumpel Jonas Folger (27) im spanischen Almeria vor, wo Schrötter auch eine BMW aus dem Fuhrpark von Folgers Bonovo Action Racing Teams aus der Superbike-WM steuerte. Auch in Valencia war die Trainingsgruppe schon gemeinsam unterwegs.

Schrötters langjähriger Kollege Jack Miller (26) drehte in Almeria ebenfalls seine Runden. Der australische Ducati-MotoGP-Werksfahrer war mit einer Panigale unterwegs. Das Trio ist danach weiter nach Barcelona gereist, wo man sich mit Motocross und Dirt-Track fit hält.

Schauplatz der privaten Saisonvorbereitung sind unter anderem der Cross-Park «CDG Mx Retreat» bei Tarragona und das Gelände von «Roccos Ranch», das direkt an den Circuit de Catalunya angrenzt. Die Anlage wird vom ehemaligen GP-Fahrer Ricky Cardus betrieben. Auf der Ranch trainierten Schrötter und Co. auch mit dem australischen Crosser Jed Beaton. Beaton fährt in der MX2-WM für das Husqvarna-Werksteam und übte fleißig die Drifts mit dem Dirt-Track-Bike.

Beaton beendete das Jahr 2020 auf Rang 4 der MX2-WM-Tabelle und konnte im Sand von Mantova sogar einen Laufsieg einfahren. Der mittlerweile 23-jährige Australier bestreitet 2021 sein letztes Jahr in der kleinen Kategorie, muss wegen des Alterslimits für das Jahr 2022 in die MXGP-Klasse aufsteigen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 11.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
  • Mo.. 12.04., 00:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 12.04., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 12.04., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE