Marcel Schrötter: Training mit Miller und Acosta

Von Johannes Orasche
Moto2
Jack Miller, Marcel Schrötter und Pedro Acosta

Jack Miller, Marcel Schrötter und Pedro Acosta

Der deutsche Moto2-Hoffnungsträger Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) übt dieser Tage auf dem Minibike in Spanien in sehr prominenter Gesellschaft.

Für Liqui Moly Intact GP-Fahrer Marcel Schrötter ist das vergangene GP-Wochenende von Catalunya nach Anfangsschwierigkeiten mit P8 am Ende noch durchaus versöhnlich ausgeklungen. Der Moto2-Fahrer vom Ammersee sammelt aktuell geduldig Punkte und belegt in der mittleren Klasse WM-Rang 7, klar vor seinem Teamkollegen Tony Arbolino. Auf WM-Position 5 fehlen Schrötter aktuell nur elf Zähler.

Nach dem Event von Montmeló auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya» hängte Schrötter wieder einige Tage in Katalonien an. Zunächst mit seinem Kumpel Jack Miller beim Motocross und dann auf der Kart-Bahn von Sallent de Llobregat in der Nähe von Manresa.

Dort traf Schrötter neben Ducati-MotoGP-Ass Miller seine Paddock-Kumpels wie Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales. Auch KTM-Moto3-Shooting-Star Pedro Acosta sowie der Japaner Hikari Okubo durften mitmachen.

Die prominente Drifter-Runde von Sallent setzt dabei einheitlich auf Minibikes aus dem US-Haus Ohvale. Übrigens: Schrötter, Acosta und Miller haben ihre Bikes sogar schon in die Original-Designs ihrer GP-Rennmotorräder verwandeln lassen.

Schrötter (28) bereitet sich so auf sein Heimrennen auf dem Sachsenring (20. Juni) vor, wo er beim letzten Einsatz im Jahr 2019 als Dritter auf das Podium fuhr. Der Bayer hat in der laufenden Saison in sechs von sieben Rennen Punkte geholt. Allein das Spitzenresultat fehlt noch. Bisher war Platz 5 in Mugello das beste Einzelergebnis.

Moto2-Fahrer-WM, Stand nach 7 von 19 Rennen:

1. Remy Gardner 139 Punkte, 2. Raúl Fernandez 128, 3. Marco Bezzecchi 101, 4. Sam Lowes 75, 5. Fabio Di Giannantonio 60, 6. Joe Roberts 50, 7. Marcel Schrötter 49, 8. Xavi Vierge 42, 9. Ai Ogura 39, 10. Aron Canet 35, 11. Bo Bendsneyder 35, 12. Augusto Fernandez 34, 13. Tony Arbolino 30, 14. Jorge Navarro 24, 15. Cameron Beaubier 20. – 29. Thomas Lüthi 2.

Stand Marken-WM nach 7 von 19 Rennen:
1. Kalex 175 Punkte. 2. Boscoscuro 52. 3. MV Agusta 10. 4. NTS 8.

Stand Team-WM nach 7 von 19 Rennen:
1. Red Bull KTM Ajo 267 Punkte. 2. Sky Racing Team VR46 116. 3. Elf Marc VDS Racing Team 109. 4. Liqui Moly Intact GP 79. 5. Federal Oil Gresini Moto2 65. 6. Italtrans Racing Team 56. 7. Petronas Sprinta Racing 53. 8. Idemitsu Honda Team Asia 50. 9. Inde Aspar Team 45. 10. Pertamina Mandalika SAG Team 37. 11. American Racing 29. 12. Flexbox HP40 28. 13. MB Conveyors Speed Up 28. 14. MV Agusta Forward Racing 10. 15. NTS RW Racing GP 8.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
4DE