Barry Baltus: Zwei weitere Jahre bei RW Racing GP

Von Mario Furli
Barry Baltus

Barry Baltus

Jarno Janssen setzt in seinem RW Racing GP Team auf Stabilität und bestätigte nun auch Barry Baltus: Der 18-jährige Belgier unterzeichnete einen Vertrag für die nächsten zwei Moto2-Saisons.

Der noch immer erst 16-jährige Zonta van den Goorbergh, Sohn des ehemaligen GP-Piloten Jurgen van den Goorbergh, wurde von Jarno Janssen für sein WM-Debüt schon im Oktober 2021 mit einem Zwei-Jahres-Vertrag bis Ende 2023 ausgestattet.

Nun steht auch fest, dass Barry Baltus sein Teamkollege bleiben wird. Der 18-jährige Belgier einigte sich mit RW Racing GP (seit 2022 wieder mit Kalex) auf eine Vertragsverlängerung bis einschließlich 2024. In seiner zweiten Moto2-Saison liegt Baltus im Moment mit 23 Punkten auf dem 20. WM-Rang. Seine Bestleistung ist Platz 8 beim diesjährigen Portugal-GP, als nach einem Massencrash allerdings viele Favoriten beim Neustart fehlten.

Teamchef Jarno Janssen betonte: «Wir freuen uns zu verkünden, dass Barry zwei weitere Jahre bei RW Racing GP fahren wird. Er hat sein Potenzial und seine Entschlossenheit in den vergangenen zwei Jahren unter Beweis gestellt, das passt perfekt in unsere Struktur. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass er erst 18 Jahre alt ist, er befindet sich damit immer noch in einer frühen Phase auf dem Weg zum Top-Fahrer. Wir sind stolz, diesen Weg mit ihm zu gehen.»

«Aus Team-Sicht gibt uns das die Stabilität, im nächsten Jahr mit Barry und Zonta weiterzuarbeiten. Es wird ein Jahr, in dem wir uns in allen Bereichen verbessern wollen, um den nächsten Schritt zu machen», kündigte Janssen an.

Baltus selbst bezeichnete RW Racing GP als «das ideale Team», um seine Entwicklung in der Moto2 voranzutreiben. «Ich freue mich darauf, in den nächsten Saisons weitere signifikante Schritte zu machen. Das ich das mit RW Racing GP tun kann, ist ein echtes Plus, ich fühle mich sehr gut ihm Team.»

Moto2-WM-Stand nach 14 von 20 Grand Prix:

1. Augusto Fernandez 198 Punkte. 2. Ogura 194. 3. Canet 157. 4. Vietti 156. 5. Arbolino 117. 6. Roberts 115. 7. Dixon 108. 8. Schrötter 101. 9. Chantra 100. 10. Acosta 98. 11. Lopez 89. 12. Navarro 75. 13. Bendsneyder 66. 14. Arenas 65. 15. Lowes 51. 16. Alcoba 47. 17. Beaubier 45. 18. Gonzalez 44. 19. Aldeguer 38. 20. Baltus 23. 21. Salac 21. 22. Dalla Porta 10. 23. Manzi 9. 24. Zaccone 7. 25. Fenati 7. 26. Rodrigo 6. 27. Ramirez 5. 28. Kubo 4. 29. Kelly 3. 30. Pasini 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Kalex 345 Punkte. 2. Boscoscuro 111. 3. MV Agusta 5.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 296 Punkte. 2. Idemitsu Honda Team Asia 294. 3. Flexbox HP40 232. 4. GASGAS Team Aspar 173. 5. Elf Marc VDS Racing 168. 6. Mooney VR46 Racing 156. 7. Liqui Moly Intact GP Team 148. 8. EGO+ Speed up 134. 9. Italtrans Racing 125. 10. Pertamina Mandalika SAG 72. 11. Yamaha VR46 Master Camp 57. 12. American Racing 48. 13. Gresini Racing 28. 14. RW Racing GP 23. 15. MV Agusta Forward 5.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 30.01., 18:40, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 30.01., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mo.. 30.01., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 21:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 21:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 22:15, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 22:45, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 30.01., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3