Moto2-Test Portimão: Es regnet, es regnet

Von Rob La Salle
Schnellster Mann im Regen: Manuel Gonzalez von Gresini Racing

Schnellster Mann im Regen: Manuel Gonzalez von Gresini Racing

Beim ersten Privattest des Jahres in der mittleren Kategorie waren die Bedingungen alles andere als optimal. An der Spitze fanden sich dennoch die üblichen Verdächtigen – mit ein paar prominenten Abwesenden.

13 Grad, Regen: Nicht gerade das, was man sich für den ersten Saisontest des Jahres wünscht. Wie schon tags davor in der Moto3 fiel auch der erste private Moto2-Test buchstäblich ins Wasser – zumindest wenn es um kompetitive Rundenzeiten geht. Lange Zeit lag der Italiener Tony Arbolino, seines Zeichens Vize-Weltmeister in den Farben von Marc VDS, in Führung, wurde dann aber auf gegen Ende trockener Piste von Manuel Gonzalez (Gresini) und Aron Canet (Fantic) überholt. Auffällig: Routinier Canet reichten 27 Runden im Regen, während Arbolino mit deren 68 seine Stiefel gründlich aufweichte.

Platz 4 ging an Marcos Ramirez, gefolgt von Jake Dixon auf der CF-Moto des Aspar-Teams. Senna Aguis hielt die Flaggen von Liqui Moly Husqvarna Intact mit Rang 6 hoch, Neuzugang Celestino Vietti war mit Rang 17 der schnellere der beiden Piloten von Red Bull KTM Ajo. Forward probierte sein neues Chassis aus, das ergab Rang 14 für Alex Escrig und einen abgeschlagenen letzten Platz mit über 6 Sekunden Rückstand auf die Spitze von Xavier Artigas.

In Summe muss man den heutigen Zeiten allerdings nicht zu viel Bedeutung schenken, zu wild waren die Bedingungen je nach Zeitpunkt des Outings. Die Bestzeit des Tages war über eine halbe Sekunde langsamer als im Qualifying des letzten Jahres im März. SpeedUp (Aldeguer/Lopez) strich überhaupt vorzeitig die Segel und sparte so einen Testtag, den sie zu einem späteren Zeitpunkt nachholen werden. Morgen Sonntag sollen die Bedingungen hier in Portimão konstanter werden. Der Wetterbericht verspricht Bewölkung und geringe Regen-Wahrscheinlichkeit, allerdings böigen Wind.

 

Die Top-10

1          Manuel Gonzalez        ESP      Kalex   1:42,797

2          Aron Canet      ESP      Kalex   +0,069

3          Tony Arbolino  ITA       Kalex   +0,245

4          Marcos Ramirez          ESP      Kalex   +0,560

5          Jake Dixon       GBR     Kalex   +0,945

6          Senna Aguis    AUS     Kalex   +1,141

7          Filip Salac        CZE      Kalex   +1,153

8          Joe Roberts     USA     Kalex   +1,173

9          Bo Bendsneyder          NED     Kalex   +1,280

10        Ai Ogura          JAP      Boscoscuro      +1,338

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 23:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 13.04., 23:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 14.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 01:25, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 07:50, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 08:45, Motorvision TV
    Outlaw Nitro Funny Car Series
  • So.. 14.04., 09:40, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
4