Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Moto2: Navarro vorne, Munoz starker Dritter

Von Thomas Kuttruf
Lange passierte wenig beim wichtigen Zeittraining der Moto2-Klasse in Barcelona. Doch in den letzten zehn Minuten fiel der Streckenrekord und zwei Überraschungspiloten landeten unter den ersten Drei.

Das erste freie Training vormittags blieb ohne Sensation. Unter den Top-10 hatten sich erneut die Stars der ersten fünf Events platziert. Ganz vorne, diesmal unter Gresini-Pilot Manuel Gonzalez eine Kalex. Der Spanier war immerhin fast 0,2 sec schneller als Landsmann Alonso Lopez. Die Doppelsieger des MSi-Teams, Sergio Garcia und Ai Ogura landeten auf den Rängen 8 und 5. Neben der auch in Barcelona beeindruckenden Leistungsdichte blieb als weitere Erkenntnis, dass die erstmals hier bei einem Moto2-GP genutzten Pirelli-Slicks gut genug funktionieren, um den bestehenden Rundenrekord bereits in der ersten Sitzung zu eliminieren.

Die erste größere Überraschung der Moto2 lieferte in Catalunya im bereits für die Qualifikation entscheidenden zweiten Training Ersatzfahrer Daniel Munoz. Nach den ersten zehn Minuten der Sitzung führte die Vertretung von Bo Bendsneyder das mit 32 Piloten größte WM-Feld an. Hinter Jorge Navarro brachte sich auch WM-Tabellenführer Sergio Garcia in eine gute Ausgangslage. Die wollte Joe Roberts zunächst nicht gelingen. Im ersten Training als Vierter prima dabei gelang dem Amerikaner lange keine schnelle Runde.

Gut erkennbar: Am Nachmittag hatte die Strecke bereits an Speed eingebüsst. Bis zur Mitte der 45-minütigen Sitzung blieben die Piloten zum Teil deutlich hinter den Zeiten der freien Sitzung zurück.

Knapp 15 Minuten vor der Flagge wurde es dann doch spannend. Zunächst schoss Roberts von Platz 19 auf fünf. Gonzalez, am Morgen noch Schnellster, lag als 16. noch außerhalb der Q2-Positionen.

Wieder eine Runde später legte Joe Roberts nochmal nach und auf einmal lag die blaue Kalex mit #16 an der Spitze der Meute. Nur wenig später jubelt dann aber die Forward-Mannschaft. Mit einer außergewöhnlich guten Runde von 1:42,807 schnappte sich Jorge Navarro den ersten Platz inklusive Rundenrekord. Sensationell bleibt Daniel Munoz auf Position drei

Im letzten Schuss schaffte es auch noch Husqvarna-Intact-GP-Pilot Senna Agius nach vorne. Der Australier preschte bis auf Position 13, ihm fehlen dabei weniger als 0,7 sec auf Platz 1.

Frustrierend verlief der Nachmittag für Aspar-Fahrer Jake Dixon. Am Vormittag in den Top-5 verpasste Dixon den direkten Einzug ins Q2 ebenso wie die etablierten Größen Binder und Vietti.

Von der zuletzt offensichtlichen Dominanz der Boscoscuro-Piloten ist in Catalunya bislang nichts zu spüren. Nach dem ersten Tag ist das Feld bunt gemischt. Fermin Aldeguer liegt als bester Boscoscuro-Fahrer auf Position 5.

Ergebnisse Moto2 Catalunya, Zeittraining (Catalunya 24. Mai):
1. Jorge Navarro (E), Forward, 1:42,807 min
2. Joe Roberts (USA), Kalex, +0,208 sec
3. Daniel Munoz (E), Kalex, +0,237
4. Manuel González (E), Kalex, + 0,269
5. Fermin Aldeguer (E), Boscoscuro, +0,276
6. Arón Canet (E), Kalex, +0,295
7. Filip Salač (CZ), Kalex, +0,418
8. Sergio Garcia Boscoscuro, +0,425
9. Alonso Lopez (E), Boscoscuro, +0,495
10. Tony Arbolino (I), Kalex,+0,548
11. Albert Arenas (E) Gresini, Kalex, + 0,670
12. Ai Ogura (J), Boscoscuro, +0,690
13. Senna Agius (AUS), Kalex, +0,699
14. Izan Guevara (E), Kalex, + 0,760


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 17.07., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 17.07., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 17.07., 13:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Mi. 17.07., 14:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mi. 17.07., 15:20, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mi. 17.07., 16:15, Motorvision TV
    FastZone
» zum TV-Programm
5