CEV, Aragón: Florian Alt ist Moto2-Führender!

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Im Rahmen des Rennwochenendes der Spanischen Meisterschaft (CEV) im MotorLand Aragón zeigten der deutsche Rookie Florian Alt und der Schweizer Jesko Raffin besonders starke Leistungen.

Die Spanische Meisterschaft (CEV) ist die erfolgreichste Nachwuchsklasse im Motorradsport und ein beliebtes Sprungbrett in die Weltmeisterschaft. Den Titel der kleinsten CEV-Klasse sicherten sich in den vergangenen Jahren einige mittlerweile sehr erfolgreiche WM-Piloten wie Maverick Viñales, Alex Rins, Álex Márquez, Aleix Espargaró, sein Bruder Pol und der deutsche MotoGP-Pilot Stefan Bradl.

Florian Alt, der 2013 noch für Kiefer Racing in der Moto3-WM antrat, beweist sich derzeit in der Moto2-Klasse der Spanischen Meisterschaft. Der Deutsche erzielte in seinem ersten Moto2-Rennen in Jerez auf Anhieb Rang 2. Auch in Aragón lief für Alt alles nach Plan. Er erzielte die Plätze 4 und 2 in den beiden Läufen. Alt führt nun die Punktetabelle derzeit mit drei Punkten Vorsprung auf Jesko Raffin an.

Auch der Schweizer Jesko Raffin feierte besondere Erfolge. Er gewann beide Moto2-Rennen in Aragón von der Pole-Position aus und distanzierte den Rest des Feldes um jeweils mehrere Sekunden. Im ersten Lauf lag sein Vorsprung bei 4,7 sec, im zweiten sogar bei 8,7 sec.

Toni Finsterbusch und Jan Bühn erzielten mit den Plätzen 11 und 12 ebenfalls solide Leistungen. Für Finsterbusch waren es die ersten Punkte in dieser Saison, nachdem ihn in Jerez ein technischer Defekt ausgebremst hatte.

In der Moto3-Klasse bot sich ein anderes Bild: Max Enderlein fiel durch einen defekten Motor aus, Jonas Geitner stürzte per Highsider und brach sich den kleinen Finger der linken Hand an. Christoph Beinlich musste von ganz hinten starten, nachdem seine Maschine nicht ansprang und landete auf dem 33. Platz. Max Kappler überquerte die Ziellinie auf Rang 19. Der Österreicher Thomas Gradinger erreichte den 28. Platz.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE