Prüstel: «Acosta soll 2022 richtig durchstarten»

Von Günther Wiesinger
Moto3
Pedro Acosta: Vier Siege bei vier Rennen im Rookies-Cup 2020

Pedro Acosta: Vier Siege bei vier Rennen im Rookies-Cup 2020

Das deutsche carXpert PrüstelGP-Team wird 2021 in der Moto3-WM mit den Talenten Acosta und Dupasquier angreifen. Der Ausnahmekönner aus Spanien war schon lange im Visier des deutschen Teams.

Mit dem ersten 16-jährigen Spanier Pedro Acosta ist dem sächsischen carXpert-PrüstelGP-Team für die nächsten zwei Jahre in der Moto3-Weltmeisrerschaft ein großer Fang gelungen. Denn Acosta führt den Red Bull Rookies-Cup mit dem Punktemaximum von 100 Punkten an, in der CEV-Repsol-Junioren-Moto3-WM sind seine Titelchancen ebenfalls intakt – er ist Gesamtzweiter. Acosta wird bei PrüstelGP 2021 neben dem Schweizer Talent Jason Dupasquier fahren, der Belgier Barry Baltus muss sich ein neues Team suchen.

«Der erste Kontakt zu Acosta kam übers einen Manager Albert Valera zustande», schildert Teamprinzipal Florian Prüstel. «Wir sind jedes Jahr mit Valera in Kontakt, weil er einfach das Management für einige Topfahrer übernommen hat. Wir haben schon wegen Albert Arenas 2016 und 2017 mit ihm in Kontakt. Dann haben wir mit ihm über Jaume Masia geredet und letztes Jahr schon über Acosta, den mein Vater und ich schon seit einiger Zeit beobachtet haben. Aber er hat erst am 25. Mai 2020 das Mindestalter von 16 Jahren erreicht, deshalb war es schwierig, ihn dieses Jahr für das GP-Team zu bekommen. Wir haben also abgewartet. In den letzten Wochen gab es wieder die Gelegenheit für Gespräche, auch über Jordi Gatell von der ‚Fundacion Andreas Perez 77‘. Für dieses Team bestreitet Pedro 2020 die Junioren-WM. Wir sind in Spanien mit unserer Nachwuchsschiene mit Freddie Heinrich vertreten und dadurch mit Jordi Gatell schon seit zwei Jahren in Kontakt. Schon als wir mit Freddie in der Moto4 im HMA Racing Team in Spanien gefahren sind, haben wir Kontakt zu diesem Team gefunden. So trafen ein paar gute Umstände zusammen, und wir konnten Acosta verpflichten, was uns wirklich sehr freut.»

Red Bull und KTM sind seit einigen Jahren bemüht, alle Spitzentalente aus dem Rookies-Cup in einem Top-WM-Team unter zu bringen, um ein Überlaufen zu Honda zu vermeiden und dem Nachwuchs den Druck des Red Bull-Ajo-Teams zu ersparen. «Jordi Gatell hatte selber Kontakt zu KTM. Wir haben diesen Deal selber eingefädelt und KTM nachher über die Zusammenarbeit mit dem Prüstel-Team informiert», schildert Florian Prüstel. «Wir werden jetzt die weiteren Wege mit KTM besprechen und planen, wie wir uns für nächstes Jahr aufstellen.»

Obwohl Acosta als Ausnahmekönner gilt, wird er in der GP-Szene ein Lernjahr brauchen. Deshalb legte Prüstel Wert auf einen festen Zwei-Jahres-Vertrag. «2021 wird das Rookie-Jahr für Acosta sein, aber da hoffe ich, dass Jason Duspasquier dann mit der Erfahrung von 2020 schon vorne mitfahren kann. Acosta wollen wir die Gelegenheit geben, sich als Neuling in der Moto3-WM zurechtzufinden. Er kann sicherlich auch 2021 schon angreifen und die eine oder andere Aktion setzen. Die Saison 2022 wird dann wirklich wichtig für ihn, um richtig durchzustarten.»

CEV-Junioren-WM-Stand (nach 5 von 11 Rennen)

1. Artigas 98 Punkte. 2. Acosta 77. 3. Garcia 65. 4. Guevara 64. 5. Holgado 57. 6. Salvador 48. 7. Riu 42. 8. Adrián Fernández 37. 9. Moreira 37. 10. Masaki 27.

Red Bull Rookies-Cup Stand (nach 4 von 13 Rennen)

1. Acosta 100 Punkte. 2. Muñoz 64. 3. Holgado 52.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr. 27.11., 11:55, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Fr. 27.11., 11:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 11:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE