«Nicht kaltschnäuzig genug»: Was Prüstel GP fehlte

Von Maximilian Wendl
Moto3
Barry Baltus und Jason Dupasquier blieben ohne Punkte

Barry Baltus und Jason Dupasquier blieben ohne Punkte

Barry Baltus und Jason Dupasquier haben Punkte für das Moto3-Team Prüstel GP verpasst. Auch in der Junioren-WM zog der deutsche Rennstall kein zufriedenstellendes Fazit. 2021 soll es besser werden.

Das ganz große Ziel hat das carXpert Prüstel GP-Team in der Moto3-Klasse verpasst. Obwohl Jason Dupasquier und Barry Baltus das eine oder andere Mal in der Nähe von Punkten waren, stand am Ende die Null zu Buche. Auch Dirk Geiger, der im ersten Rennen in Katar noch zum Einsatz kam, blieb erfolglos. Nur der Reale Avintia Racing-Rennstall um Einzelkämpfer Carlos Tatay blieb in der kleinsten Klasse ebenfalls ohne Zähler.

In einer Mitteilung des Teams heißt es: «Über die Wintermonate hinweg bereiten wir uns zielstrebig und fokussiert auf unsere Moto3-Saison mit den beiden Rookies vor. Die Saison war sportlich gesehen eine Herausforderung und trotz akribischer Arbeit und einigen guten Ansätzen sind wir hinter unseren Erwartungen geblieben. Für die Fahrer war es ein Rookiejahr, in dem sie nicht kaltschnäuzig genug waren.»

Nun stehen Veränderungen an. Baltus gelang der Aufstieg zu RW Racing GP in die Moto2.Klasse. Er wird von Ryusei Yamanaka ersetzt. «Beide Fahrer pilotieren 2021 ihr zweites Jahr in der Weltmeisterschaft, konnten bereits erste Erfahrungen auf diesem Niveau sammeln und sind hochmotiviert im März den Auftakt auf der KTM in Katar zu fahren», heißt es weiter.

Für Geiger ging es übrigens in der CEV Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft weiter. Dort holte er vier Zähler. «Damit können wir nicht zufrieden sein», hofft das Team aus Oberlungwitz auf eine Steigerung. Geiger wird 2021 in der IDM für das Team Freudenberg fahren.

Die Prüstel GP-Academy ist ein wichtiger Baustein und hat Zuwachs bekommen. Ronny Heinrich war viele Jahre als Betreuer und Teammanager im Mini- und Pocketbike-Cup aktiv und wird künftig als Teammanager agieren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 23.01., 18:30, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2019
» zum TV-Programm
7DE