Max Kofler: Kleinere Brüche im Brustwirbelbereich

Von Nora Lantschner
Maximilian Kofler meldete sich auf dem Krankenhaus

Maximilian Kofler meldete sich auf dem Krankenhaus

Nach dem heftigen Abflug in der ersten Runde des Moto3-Rennens von Mugello liegt nun ein Verletzungsupdate von Maximilian Kofler vor. Der KTM-Pilot befindet sich im Krankenhaus von Borgo San Lorenzo.

Für Maximilian Kofler, der von Startplatz 26 losgefahren war, fand das Rennen in Mugello schon nach wenigen Kurven ein Ende: Der CIP-KTM-Pilot war in einen Massencrash in Kurve 7 verwickelt, flog heftig ab und blieb zunächst angeschlagen liegen.

Der Österreicher konnte das Kiesbett dann zwar auf eigenen Beinen verlassen. Nach der Erstuntersuchung und ersten Röntgenaufnahmen an der Strecke wurde er aber in das Nahe liegende Krankenhaus von Borgo San Lorenzo transportiert.

Kofler klagte über Rückenschmerzen. Nach der Computertomographie wurden einige kleinere Brüche im Bereich der Brustwirbel festgestellt. Laut den ersten Diagnosen gebe es aber keine Schädigung des Rückenmarks, keine Knorpel- oder Nervenverletzungen.

Dem 20-Jährige aus Attnang-Puchheim geht es den Umständen entsprechend gut. Über die sozialen Netzwerke meldete er sich am Sonntagabend auch schon aus dem Krankenhaus: «Das heutige Rennen war schon in der ersten Runde mit einem großen Crash zu Ende. Ich bin noch in Italien und warte auf den Transport nach Österreich. Für den Moment geht es mir gut, in den nächsten Tagen werden wir mehr wissen. Meine Gedanken sind aber bei dir, Jason. Ich werde dich vermissen, mein Freund.»

Kofler wird am Montag bereits nach Österreich überstellt, wo sich Rückenspezialisten seine Verletzungen noch näher ansehen werden. Erst danach wird auch abzusehen sein, wie lange der junge Moto3-Pilot pausieren muss.

Moto3-Ergebnis Mugello, 30. Mai:

1. Foggia, Honda, 20 Runden in 39:37,497 min
2. Masia, KTM, + 0,036 sec
3. Rodrigo, Honda, + 0,145
4. Sasaki, KTM, + 0,240
5. Binder, Honda, + 0,499
6. Fenati, Husqvarna, + 0,711
7. McPhee, Honda, + 0,918
8. Acosta, KTM, + 0,745*
9. Garcia, GASGAS, + 0,861*
10. Suzuki, Honda, + 0,963
11. Salac, Honda, + 1,080
12. Toba, KTM, + 1,351
13. Antonelli, KTM, + 1,429
14. Nepa, KTM, + 4,472**
15. Alcoba, Honda, + 12,491

*einen Platz nach hinten versetzt (wegen «track limits» in der letzten Runde)
** 3-Sekunden-Strafe (Long-Lap-Penalty nicht ausgeführt)

Stand Fahrer-WM (nach 6 von 19 Rennen):

1. Acosta, 111 Punkte. 2. Masia 59. 3. Sasaki 57. 4. Garcia 56. 5. Fenati 56. 6. Darryn Binder 47. 7. Migno 47. 8. Antonelli 47. 9. Foggia 45. 10. Rodrigo 41. 11. Salac 35. 12. Dupasquier 27. 13. Guevara 26. 14. Yamanaka 26. 15. McPhee 22. 16. Toba 22. 17. Alcoba 19. 18. Suzuki 18. 19. R. Rossi 16. 20. Artigas 16.

Marken-WM:

1. KTM 136. 2. Honda 117. 3. GASGAS 68. 4. Husqvarna 60.

Stand Team-WM:

1. Red Bull KTM Ajo 170 Punkte. 2. Valresa GASGAS Aspar Team 82. 3. Rivacold Snipers Team 82. 4. Petronas Sprinta Racing 69. 5. Sterilgarda Max Racing Team 66. 7. Red Bull KTM Tech3, 65. 8. Leopard Racing 61. 7. Avintia Esponsorama 61. 8. Indonesian Racing Gresini 60. 10. CarXpert PrüstelGP 53. 11. CIP Green Power 25. 12. BOE Owlride 24. 13. SIC58 Squadra Corse 18. 14. Honda Team Asia 4.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 23:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • So.. 05.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.12., 00:20, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 05.12., 00:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Saudi Arabien 2021
  • So.. 05.12., 01:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 05.12., 02:00, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • So.. 05.12., 02:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 05.12., 03:10, Motorvision TV
    Goodwood 2021
  • So.. 05.12., 04:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 05.12., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE