Bardahl Italia mit Wildcard in Misano am Start

Von Maximilian Wendl
Die VR46-Academy von Valentino Rossi bekommt in Misano die Möglichkeit, in der Moto3-Klasse um Punkte zu kämpfen. Elia Bartolini und Matteo Bertelle werden auf den Maschinen sitzen, um Erfahrungen zu sammeln.

Das Teilnehmerfeld der Moto3-Klasse bekommt an diesem GP-Wochenende in Misano Zuwachs. Das Team Bardahl Italia startet mit einer Wildcard und bietet mit Elia Bartolini und Matteo Bertelle zwei italienische Piloten auf. Der Rennstall ist offizieller Partner der VR46-Academy des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi und seit dieser Saison in der italienischen Meisterschaft vertreten.

Der Sportliche Leiter Alessio Salucci sagt: «Es ist großartig, wieder in der Weltmeisterschaft zu sein, und dieses Mal bei unserem Heim-Grand-Prix. Wir sind froh, dass wir diese zweite Chance bekommen, uns in dieser so spannenden und wettbewerbsfähigen Kategorie messen zu dürfen. Ich bin sicher, dass es für unsere Jungs eine großartige Gelegenheit sein wird, Erfahrungen zu sammeln und Spaß zu haben.»

Bartolini war schon in Mugello dabei und wurde 20. Später vertrat er beim Esponsorama Avintia Moto3-Team Carlos Tatay in Montmeló, am Sachensring und in Assen. Insgesamt holte er bereits sieben Zähler.

In Mugello teilte er sich die Box mit Alberto Surra. Diesmal kommt der 17-jährige Matteo Bertelle dazu. Bertelle belegte 2020 im Red Bull Rookies Cup den 16. Platz. Seine beste Platzierung war ein sechster Rang im ersten Rennen in Valencia. 2021 steigerte er sich auf P7 in der Gesamtwertung.

Geführt wird das Team von Pietro Bagnaia, Vater des GP-Siegers Francesco. Auch er freut sich über die Chance, die er und seine Schützlinge erhalten: «Es ist eine Ehre für unser Team, zum zweiten Mal an einem MotoGP-Rennen teilnehmen zu können. Für Elia und Matteo wird es eine großartige Gelegenheit sein, sich selbst zu testen und sich mit anderen Fahrern zu messen. Sie wachsen beide schnell und wir sind sehr froh, ihnen diese Möglichkeit zu geben. Das Team ist bereit. Das Rennen auf einer Strecke, die jedem von uns vertraut ist, wird für uns alle sicherlich eine zusätzliche Motivation sein.»

Die VR46-Academy war 2020 aus der Moto3-Klasse ausgestiegen, um sich auf die Moto2-Serie und die Königsklasse zu konzentrieren.

Stand Fahrer-WM (nach 13 von 18 Rennen):

1. Acosta 201 Punkte. 2. Garcia 155. 3. Foggia 143. 4. Fenati 134. 5. Masia 111. 6. D. Binder 104. 7. Antonelli 98. 8. Sasaki 87. 9. D. Öncü 73. 10. Guevara 72. 11. Migno 48. 12. Toba 62. 13. Suzuki 61. 14. Alcoba 60. 15. Rodrigo 60. 16. McPhee 53. 17. Salac 46. 18. Yamanaka 42. 19. Artigas 30. 20. Nepa 30. 21. Dupasquier 27. 22. R. Rossi 24. 23. 23. Tatay 20. 24. A. Fernandez 20. 25. Kunii 15. 26. Kofler 10. 27. Bartolini 7. 28. Izdihar 3. 29. Holgado 1.

Marken-WM:
1. KTM 275 Punkte. 2. Honda 245. 3. GASGAS 193. 4. Husqvarna 140.

Stand Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 312 Punkte. 2. Gaviota GASGAS Aspar Team 227. 3. Leopard Racing 173. 4. Red Bull KTM Tech3, 160. 5. Petronas Sprinta Racing 160. 6. Sterilgarda Max Racing Team 154. 7. Avintia Esponsorama 125. 8. Indonesian Racing Gresini 120. 9. Rivacold Snipers Team 103. 10. CarXpert PrüstelGP 80. 11. CIP Green Power 73. 12. SIC58 Squadra Corse 61. 13. BOE Owlride 54. 14. Honda Team Asia 18.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 10:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Fr.. 24.09., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 10:25, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Fr.. 24.09., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 24.09., 13:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 24.09., 13:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Fr.. 24.09., 14:05, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr.. 24.09., 14:15, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 5. Station Azoren
  • Fr.. 24.09., 14:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
3DE