Dennis Foggia: Von Pedro Acostas Ausfall angespornt

Von Maximilian Wendl
Dennis Foggia fuhr seinen dritten Saisonsieg ein

Dennis Foggia fuhr seinen dritten Saisonsieg ein

Dennis Foggia hat die Ausfälle von Pedro Acosta und Sergio Garcia zu seinen Gunsten genutzt. Er verkürzte den Rückstand in der Moto3-Wertung auf 58 Punkte. Sein Teamkollege Xavier Artigas hatte indes Pech in Aragón.

Wieder einmal hat die Moto3-Klasse unter Beweis gestellt, wie unwichtig die Startposition für ein erfolgreiches Rennen ist. Dennis Foggia gewann von Rang 14 aus im MotorLand Aragón und unterstrich damit seine Ambitionen im Kampf um den Titel. Sein Rückstand auf Pedro Acosta, der ausgeschieden war, beträgt nach dem siebten Podestplatz in dieser Saison nur noch 58 Punkte. Sein Problem: Mit Ausnahme seiner Treppchenplatzierungen holte Foggia noch keine Zähler in dieser Saison. Sechs Mal blieb er ohne etwas Zählbares.

Der Fahrer von Leopard Racing sagte: «Ich wollte diesen Sieg unbedingt und ich bin mehr als glücklich. Als ich gesehen habe, dass Acosta aus dem Rennen war, wusste ich, dass ich das Beste daraus machen muss, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Zu gewinnen ist ein schönes Gefühl. »

Es war aber nicht nur Acosta, der Foggia den Gefallen durch einen Ausfall tat. Auch Sergio Garcia verlor die Nerven im Kampf um den GP-Sieg. Der Plan des Italieners ging dagegen auf, denn er tastete sich langsam heran, ehe er seine Aufholjagd startete.

Zeitweise lag das hellblaue Duo unter den Top 3, doch am Ende lief das Rennen für Foggias Teamkollegen Xavier Artigas mehr als unglücklich. Er wurde von Acosta abgeräumt. Die erste Diagnose der Ärzte an der Strecke: Der Spanier zog sich einen Muskelriss, eine Prellung im Rücken sowie eine Knieprellung zu. Er wird dennoch versuchen, in Misano an diesem Wochenende wieder dabei zu sein.

«Es ist wirklich schade, das Rennen so zu beenden, denn wir hatten ein großartiges Wochenende bis zum Unfall. Ehrlich gesagt, war der Sturz ziemlich heftig. Aber zum Glück geht es mir ganz gut», sagte Artigas.

Moto3-Ergebnis, Aragón, 12. September:

1. Foggia, Honda, 19 Runden in 37:53,710 min
2. Öncü, KTM, + 0,041 sec
3. Sasaki, KTM, + 0,644
4. Guevara, GASGAS, + 0,708
5. Antonelli, Honda, + 0,878
6. Migno, Honda, + 1,180
7. Binder, Honda, + 2,133
8. Nepa, KTM, + 2,685
9. Suzuki, Honda, + 2,786
10. Masia, KTM, + 4,714
11. Yamanaka, KTM, + 8,275
12. Fernandez, Husqvarna, + 9,499
13. Azman, Honda, + 9,645
14. Fenati, Husqvarna, + 14,797
15. Rossi, KTM, + 18,880

Ferner:
18. Garcia, GASGAS, + 19,888
19. Kofler, KTM, + 19,933

Stand Fahrer-WM (nach 13 von 18 Rennen):

1. Acosta 201 Punkte. 2. Garcia 155. 3. Foggia 143. 4. Fenati 134. 5. Masia 111. 6. D. Binder 104. 7. Antonelli 98. 8. Sasaki 87. 9. D. Öncü 73. 10. Guevara 72. 11. Migno 48. 12. Toba 62. 13. Suzuki 61. 14. Alcoba 60. 15. Rodrigo 60. 16. McPhee 53. 17. Salac 46. 18. Yamanaka 42. 19. Artigas 30. 20. Nepa 30. 21. Dupasquier 27. 22. R. Rossi 24. 23. 23. Tatay 20. 24. A. Fernandez 20. 25. Kunii 15. 26. Kofler 10. 27. Bartolini 7. 28. Izdihar 3. 29. Holgado 1.

Marken-WM:
1. KTM 275 Punkte. 2. Honda 245. 3. GASGAS 193. 4. Husqvarna 140.

Stand Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 312 Punkte. 2. Gaviota GASGAS Aspar Team 227. 3. Leopard Racing 173. 4. Red Bull KTM Tech3, 160. 5. Petronas Sprinta Racing 160. 6. Sterilgarda Max Racing Team 154. 7. Avintia Esponsorama 125. 8. Indonesian Racing Gresini 120. 9. Rivacold Snipers Team 103. 10. CarXpert PrüstelGP 80. 11. CIP Green Power 73. 12. SIC58 Squadra Corse 61. 13. BOE Owlride 54. 14. Honda Team Asia 18.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.09., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 09:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo.. 27.09., 09:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 27.09., 10:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 27.09., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.09., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.09., 10:40, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 27.09., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3DE