Assen: Rossi ist zuversichtlich

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Rossi: Hohe Ziele für Assen

Rossi: Hohe Ziele für Assen

Louis Rossi aus dem Racing Team Germany möchte nach seinem Sturz in Silverstone wieder an der Spitze der Moto3-Klasse mitmischen.

Im letzten Rennen der Moto3-Klasse in Silverstone stürzte Louis Rossi, als er um eine Top-4-Platzierung kämpfte. Für den Grand Prix der Niederlande hat sich der Franzose daher ein Top-Resultat vorgenommen. «Ich denke es wird ein gutes Wochenende für uns werden, denn die Strecke in Assen ist weniger holprig, und die Gerade ist nicht so lang, was hilfreich sein wird, ein besseres Gefühl auf dem Bike zu haben», prophezeit Rossi zuversichtlich.

Um sich auf das erste der drei aufeinanderfolgenden Rennen vor der Halbzeitpause vorzubereiten, trainierte der Franzose mit seinem Landsmann Johann Zarco. «Ich war im Süden, um mit Johann Zarco und Laurent Fellon zu trainieren und meinen Fahrstil zu verbessern», verrät Rossi und erklärt, dass der Fokus in Assen auf seiner Fahrweise liegen wird: «In Bezug auf das Motorrad, denke ich, dass wir nicht zu viele Dinge ändern, denn jetzt sind wir sicher, dass unser Basis-Set-up gut ist. Wir werden uns also mehr auf meine Linien und andere technische Teile konzentrieren.»

Louis Rossi liegt derzeit, mit einem neunten Platz in Katar, einem Sieg in Le Mans und einem vierten Platz in Barcelona, mit insgesamt 45 Punkten auf dem fünften Rang der WM-Tabelle. In Assen will er den Vorsprung von 16 Punkten, den Romano Fenati auf Rang 4 hat, deutlich schmälern. Der 23-Jährige ist zuversichtlich für das Rennen in Assen. Ein gutes Ergebnis in den Niederlanden wäre nicht nur sportlich, sondern auch finanziell wertvoll: «Acht Vertreter meines Sponsors ASEL werden nach Assen kommen, um das Wochenende mit uns zu verbringen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.07., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 27.07., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 27.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 27.07., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Di.. 27.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 27.07., 21:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 27.07., 22:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di.. 27.07., 23:55, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 28.07., 00:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
2DE