Silverstone: Schlechtes Pflaster für Brad Binder

Von Frank Aday
Moto3
WM-Leader Brad Binder konnte bei seinen bisherigen vier Rennen in Silverstone nur einen Punkt sichern. Hier finden Sie weitere wichtige Fakten zum Rennwochenende der Moto3-Klasse.

Brad Binder verlor trotz seines Sturzes im Moto3-Rennen von Brünn nur sechs Zähler seines Vorsprungs auf Honda-Pilot Jorge Navarro. Der Südafrikaner aus dem Team Red Bull KTM Ajo hat vor dem Grand Prix von Großbritannien in Silverstone noch immer ein komfortables Polster von 61 Punkten. Der WM-Dritte Enea Bastianini liegt bereits 85 Punkte zurück.

Hier finden Sie die wichtigsten Fakten zum Rennwochenende der Moto3-Klasse:

 

• In Silverstone konnte keiner der aktuellen Moto3-Fahrer bereits einen Grand Prix gewinnen.

• Brad Binder konnte bei seinen bisherigen vier Rennen in Silverstone nur einen Punkt sichern – Platz 15 im Jahr 2014. Im letzten Jahr stürzte Binder in der dritten Runde, nahm das Rennen wieder auf, ging im weiteren Rennverlauf jedoch erneut zu Boden.

• Honda-Pilot Jorge Navarro stand 2015 in Silverstone auf der Pole-Position. Es war die bisher einzige Pole des Spaniers im GP-Sport. Im Rennen von Silverstone stürzte Navarro im letzten Jahr bereits in der ersten Runde.

• Enea Bastianini aus dem Gresini-Team wurde 2014 in Silverstone Dritter. Im letzten Jahr stürzte er in der vorletzten Runde auf Platz 6 liegend.

• Jakub Kornfeil schnappte sich 2015 in Silverstone den zweiten Platz – sein bisher bestes Resultat im GP-Sport. Vor zwei Jahren fuhr er die schnellste Rennrunde und wurde Fünfter.

• Niccolò Antonelli aus dem Team Ongetta Rivacold stand 2015 in Silverstone zum ersten Mal auf dem Podest. Er hatte sich im Rennen vom 18. Startplatz aus bis auf Platz 3 nach vorne geschoben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT