Antonio Cairoli übernimmt die Führung

Von Harald Englert
Motocross
Cairoli gewann trotz Grippe den zweiten Lauf in Cingoli/I

Cairoli gewann trotz Grippe den zweiten Lauf in Cingoli/I

Antonio Cairoli setzt sich beim vorletzten lauf zur Italienischen Meisterschaft an die Spitze der Gesamtwertung. Max Nagl fährt in Cingoli/I auf Rang 5.

Auch die dritte Runde zur Italienischen Meisterschaft fand unter widrigen Witterungsbedingungen statt. Bei kühlem Wetter und schlammigem Kurs liess sich Weltmeister Antonio Cairoli jedoch nicht einmal von einer Grippe und Fieber einbremsen.

«Im ersten Rennen habe ich den Start gewonnen», so Cairoli. «Aber dann wurde ich müde und musste mich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Im zweiten Rennen fühlte ich mich besser und konnte gewinnen. Damit übernahm ich auch die Gesamtwertung in der Meisterschaft, jetzt muss ich nächste Woche noch mal alles geben.»

Tagessieger in Cingoli wurde Cairolis Landsmann David Philippaerts. Der Yamaha-Pilot gewann den ersten Lauf und musste im zweiten Durchgang nur Cairoli den Vortritt lassen. Damit liegt der 27-Jährige vor dem letzten Rennen am nächsten Wochenende in Gazzane di Preseglie/I mit zehn Punkten Rückstand zu Cairoli auf dem zweiten Gesamtrang.

Max Nagl musste sich in Congoli mit den Rängen 5 und 7 zufrieden geben. Der Deutsche hatte im zweiten Rennen Probleme. «Ich bin in der ersten Kurve gestürzt und musste mich vom letzten Platz nach vorne kämpfen», erklärte Nagl Platz 7. «Ich bin aber trotzdem zufrieden, denn ich bin nicht müde geworden und kann mit der 350er KTM bis zum Ende des Rennens forcieren.»

Tageswertung Klasse Elite (MX1+MX2):
1. David Philippaerts (ITA, YAM), 220
2. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 200
3. Steven Frossard (FRA, YAM), 180
4. Kevin Strijbos (BEL, SUZ), 120
5. Evgeny Bobryshev (RUS, HON), 120
6. Max Nagl (GER, KTM), 110
7. Rui Goncalves (POR, HON), 100
8. Gautier Paulin (FRA, YAM), 85
9. Christophe Martin (FRA, HON), 66
10. Alessio Chiodi (ITA, SUZ), 66

Meisterschaftsstand Elite nach 3 von 4 Rennen:
1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 545
2. David Philippaerts (ITA, YAM), 535
3. Steven Frossard (FRA, YAM), 530
4. Kevin Strijbos (BEL, SUZ), 405
5. Evgeny Bobryshev (RUS, HON), 370
6. Max Nagl (GER, KTM), 295
7. Davide Guarneri (ITA, KAW), 263
8. Rui Goncalves (POR, HON), 263
9. Gautier Paulin (FRA, YAM), 197

10. Alessio Chiodi (ITA, SUZ), 170
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 20:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 20:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 21:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 16.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
» zum TV-Programm
6DE