MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Tom Koch (Kosak KTM/P6): «Fühle mich gut vorbereitet»

Von Thoralf Abgarjan
Tom Koch

Tom Koch

Mit Rang 5 im zweiten Lauf beim Saisonvorbereitungsrennen im niederländischen Lierop zeigte Kosak KTM Pilot Tom Koch, dass er bereit ist für den WM-Auftakt. Vorher wird er aber noch in Frankenbach antreten.

Kosak KTM-Pilot Tom Koch nutzte das Rennen im niederländischen Lierop zur Saisonvorbereitung. Mit einem 7-5-Ergebnis und Gesamtrang 6 lieferte er ein solides Ergebnis ab. «Die Strecke ist ja typisch holländisch», erklärte der Thüringer gegenüber SPEEDWEEK.com. «Sie war extrem anspruchsvoll und besonders am Ende tief ausgefahren, aber gerade deswegen war das Rennen eine gute Saisonvorbereitung. Bei diesen Veranstaltungen treten immer auch viele Holländer an, die besonders im Sand sehr stark sind. An den Starts müssen wir noch etwas arbeiten und wir werden auch noch ein paar Sachen anpassen. Aber insgesamt bin ich mit dem Paket für diese Saison zufrieden.»

Das Aufbautraining in den Wintermonaten verlief nach Plan. Koch fühlt sich fit und freut sich auf den Saisonauftakt. In Argentinien wird er allerdings noch nicht am Startgatter stehen. 'Toko' wird am 24. März zum zweiten WM-Lauf in Spanien in die WM-Saison 2024 einsteigen.

Am kommenden Wochenende wird Tom Koch beim Winter-Motocross in Frankenbach starten. «Danach geht es weiter nach Spanien zum zweiten WM-Lauf.»

Tom Koch bestätigte auch, was aufmerksame Leser von SPEEDWEEK.com schon bemerkt hatten: In Lierop stand sein älterer Bruder Tim am Start. Der Veranstalter hatte aber Nico Koch in den Starter-und Ergebnislisten aufgeführt. «Bei so vielen Kochs kann man schon einmal durcheinanderkommen», meint Tom, «aber es war eindeutig Tim, der den Tag auf P16 beendete.»

Ergebnis MX Lierop MXGP:

1. Jeffrey Herlings (NL), KTM, 1-1
2. Calvin Vlaanderen (NL), Yamaha, 3-3
3. Jago Geerts (B), Yamaha, 6-2
4. Henry Jacobi (D), KTM, 4-4
5. Brent van Doninck (B), Honda, 2-11
6. Tom Koch (D), KTM, 7-5
7. Jeremy Knuiman (NL), GASGAS, 8-6
8. Max Nagl (D), Honda, 5-10
9. Micha-Boy de Waal (NL), GASGAS, 9-8
10. Lukas Platt (D), KTM, 10-9

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 21:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 14.06., 22:20, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr. 14.06., 23:15, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
» zum TV-Programm
5