Marc Márquez: «Meine Rivalen sind überall schnell»

Von Gerraint Thompson
MotoGP
Marc Márquez

Marc Márquez

Weltmeister Marc Márquez kommt mit 46 Punkten Vorsprung auf Valentino Rossi zum Brünn-GP. 2013 und 2017 hat der Honda-Star dort gewonnen. Er fährt sein 100. MotoGP-Rennen.

Das Repsol-Honda-Team bereitet sich auf den GP von Tschechien in Brünn vor, wo WM-Leader Marc Márquez sein 100. MotoGP-Rennen bestreiten wird.

Nach zwei aufeinanderfolgenden Siegen und einer zweiwöchigen Sommerpause ist Marc Marquez jetzt bereit für den Tschechischen GP. Bei diesem Event wird er den Meilenstein von 100 Rennen in der MotoGP-Klasse erreichen.

Dieser Meilenstein ist eine gute Gelegenheit für einen Rückblick auf die unglaublichen Leistungen, die der 25-Jährige bisher in seiner relativ kurzen Karriere in der Königsklasse erbracht hat. In fünf Saisonen und 99 MotoGP-Rennen seit seinem Debüt im Jahr 2013 in Katar in dieser Klasse hat Marc bisher folgendes erreicht:

– 40 Siege
– 70 Podiumsplätze
– 48 Pole Positions
– 42 schnellste Rennrunden
– 4 Weltmeistertitel (der jüngste Fahrer aller Zeiten, der vier WM-Titel in der Königsklasse gewonnen hat)

Der WM-Leader freut sich, einige dieser Statistiken nächsten Sonntag aufzupolieren, auf einer Strecke, auf der er letztes Jahr gewonnen hat und wo er Anfang Juli einen eintägigen Privattest absolviert hat, gemeinsam mit seinem Teamkollegen Dani Pedrosa, der während seiner Karriere in Brünn auch sehr erfolgreich war.

Das Repsol-Honda-Paar hat in Brünn 2013 und 2017 jeweils einen Doppelsieg geholt. Marc hält den Pole-Rekord mit 1:54.596 min (2016) und Dani den Rundenrekord 1:56.027 min (2014).

Beim Grand Prix in der Tschechischen Republik...

... hat Marc Márquez drei Siege: 1x Moto2 (2012) und 2x MotoGP (2013, 2017) und zusätzlich drei Podestplätze und vier Pole Positions errungen.
... hat Dani Pedrosa vier Siege: 1x 125 ccm (2003), 1x 250 ccm (2005), 2x MotoGP (2012, 2014) und zusätzlich sieben Podestplätze und zwei Pole-Positions.

«Wir hatten vor rund vier Wochen einen guten Test in Brünn und wir haben zuletzt in zwei sehr unterschiedlichen Rennen gewonnen», hält Márquez fest. «Einmal komplett eindeutig und einmal eher taktisch. Deshalb reisen wir in positiver Stimmung nach Brünn. Es war auch schön, ein paar Tage Urlaub zu haben, um die Batterien aufzuladen und sich auf die zweite Hälfte der Saison vorzubereiten, die immer noch sehr lange ist. Zehn Rennen stehen noch an und die sind alles andere als einfach.»

Marc weiter: «Unsere Rivalen sind auf jeder Strecke und in jeder Situation schnell, deshalb müssen wir bei jedem Rennen einen Plan haben und die beste Strategie anwenden. Wir arbeiten sehr gut mit dem Team und den HRC-Technikern und so müssen wir weitermachen. Ich denke nicht an meinen Vorsprung in der WM, wenn ich nach Brünn komme. Ich denke so, als wären wir noch ganz am Anfang und ich hätte null Punkte. Das Ziel für Sonntag ist es, um den Sieg zu kämpfen. Aber wenn es die Situation nicht erlaubt, werden wir versuchen, das bestmögliche Resultat zu erzielen.»

«Wir hatten ein paar Tage frei», sagte Dani Pedrosa. Es waren keine richtigen Sommerferien, aber es hat trotzdem gut getan. Jetzt fahren wir nach Brünn, was eine meiner Lieblingsstrecken im Kalender ist. Ich hoffe, dass ich dort ein wenig schneller sein kann. Um das zu schaffen, müssen wir das Gefühl mit dem Bike und das Setup verbessern, weil wir damit bisher einige Probleme hatten. Hauptsächlich müssen wir die Kurven verbessern, weil ich da momentan das Motorrad nicht schnell genug bewegen kann, vor allem in der Mitte der Kurve und wenn ich herausfahre.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 14:15, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
  • Sa. 31.10., 14:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa. 31.10., 14:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 31.10., 14:30, Sport1
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 31.10., 14:30, SPORT1+
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 31.10., 14:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 31.10., 14:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa. 31.10., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 31.10., 14:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
  • Sa. 31.10., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
» zum TV-Programm
7DE