MotoGP

Sepang: Grand-Prix-Diebesgut ist wieder aufgetaucht

Von - 15.12.2019 18:14

Die mysteriöse Diebstahlsserie während des Grand Prix Wochenendes in Sepang Ende Oktober wurde nun von den Behörden aufgeklärt und abgeschlossen.

Während des MotoGP-Wochenendes in Sepang Ende Oktober gab es für einige Teammitglieder im Paddock unliebsame Überraschungen. Langfinger hatten sich nämlich Zugang verschafft und zahlreiche Diebstähle verübt. Unter anderem wurden Jacken und Ersatzteile entwendet. Betroffen davon waren mehrere Teams der Moto2 und Moto3-WM, hauptsächlich Schaden erlitten hat aber die Angel Nieto-Mannschaft vin Jorge Martinez.

Nun sind die Diebe ausgeforscht worden. Dies wurde während des Langstrecken-8h-WM-Events in Sepang bekannt. Die örtlichen Behörden in Kuala Lumpur haben mittlerweile mehrere junge Malayen verhaftet. Die Männer sollen diverse Ausrüstungsgegenstände und Accessoires aus dem Fahrerlager entwendet haben. Laut eines Polizeisprechers wurden insgesamt sechs Personen unter 23 Jahren festgenommen. Auch die entwendeten Gegenstände sind zum Großteil wieder aufgetaucht.

Unter den festgenommenen verdächtigen Männern waren auch Zeitarbeiter, die auf dem Circuit gearbeitet haben und am betreffenden Rennwochenende sogar im Besitz eines Zugangs-Passes waren. Die meisten der Diebstähle sind am GP-Wochenende in der Nacht auf den 1. November passiert.

Verschwunden sind damals Schrauben, diverse Bremskomponenten, Fläschchen mit Spezial-Bremsflüssigkeit, drei Federbeine, zwei schwarze Teamjacken der Nieto-Truppe sowie verschiedene Taschen.

Brisant: Bei einem der Diebe soll es sich um den Inhaber eines Fachgeschäftes für Motorradartikel handeln. Dort wurde zum Beispiel ein hochwertiger Bremssattel aus dem Diebesgut für etwa 130 Euro angeboten. Der Normalpreis dieser Brembo-Teile beträgt im Normalfall zwischen 650 und 850 Euro.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Der Sepang Circuit ist auch bei Dieben eine beliebte Destination © Michelin Der Sepang Circuit ist auch bei Dieben eine beliebte Destination

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 21.01., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 21.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 21.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 21.01., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 21.01., 22:15, Eurosport
Motorsport
Di. 21.01., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 22.01., 01:20, Motorvision TV
Truck World
Mi. 22.01., 03:30, Motorvision TV
Perfect Ride
» zum TV-Programm