Alex Rins (Suzuki): «Werden eine Show abliefern»

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Alex Rins will den Fans eine Show bieten, sobald die Corona-Krise überstanden ist

Alex Rins will den Fans eine Show bieten, sobald die Corona-Krise überstanden ist

Alex Rins nutzt seine Vorstellungskraft, um in der Isolation die Form beizubehalten. Der Suzuki-Pilot appelliert an die Geduld der Fans und verspricht ihnen eine Show, sobald die MotoGP-Saison beginnen kann.

Alex Rins geht es so, wie allen anderen MotoGP-Piloten auch: Der Suzuki-Pilot befindet sich in Isolation, hält sich individuell fit und lässt außerdem seinen Gedanken zur Corona-Krise freien Lauf. «Was gerade passiert, hätte sich niemand vorstellen können. Wir durchleben entscheidende Momente der Geschichte, die nicht so schnell vergessen werden. Ich hätte mir niemals vorstellen können, dass dieses Virus unsere Arbeit und unseren Lebensstil hätte stoppen können.»

Für den Spanier geht es während der Zwangspause auch darum, die Form zu halten. Um nicht in den Tag hinein zu leben, hat er sich einen Tagesrhythmus angeeignet: «Ich trainiere, ruhe mich dann ein wenig aus und vertreibe mir die Zeit mit meinen Hunden und meiner Partnerin.» Das Problem: Viele Trainingsübungen kann er gar nicht in dem Maße ausüben, wie er es gewohnt ist - geschweige denn, dass er auf das Motorrad steigen dürfte. «Man muss seine Vorstellungskraft nutzen und neue Wege finden oder neue Geräte ausprobieren.»

Eine Formel, um in Form zu bleiben hat Rins nicht. «Aber ich versuche mein Bestes. Ich habe meine Trainingsstrategie nicht geändert. Die Routine und die Ernährung bleiben, aber auch diese beiden Sachen habe ich an die vorgegebenen Restriktionen angepasst.»

Der WM-Vierte und zweimalige Grand-Prix-Sieger des Vorjahres hat die Enttäuschung über den abgesagten Saisonstart in Katar verdaut: «Es war definitiv die richtige Entscheidung. Die Tests liefen gut für Suzuki. Aber die Enttäuschung ist schnell verfolgen. Jetzt möchte man einfach nur seine Liebsten schützen. Alltägliche Dinge, die einem normalerweise gar nicht auffallen, erhalten mehr Bedeutung. Ganz einfache Sachen: Die Familie, Freunde und die Gesundheit. Aber trotzdem bin ich physisch und mental vorbereitet, um in die Saison zu starten.»

Bereit ist auch sein Rennstall, das Team Suzuki Ecstar. Nach den Tests waren Rins und die Verantwortlichen optimistisch und deswegen hofft der Pilot aus Barcelona, dass das Niveau bis zum Saisonstart beibehalten werden kann. «Ich bin bereit, unabhängig davon, in welchem Umfang die WM ausgetragen wird.» An einer bestmöglichen Lösung arbeitet die Vermarktungsgesellschaft Dorna, für die Rins nur positive Worte übrig hat: «Es gibt viele Optionen, aber die Dorna muss mit der schwierigen Situation umgehen. Es wird wirklich hart, so viele Rennen direkt hintereinander auszutragen, aber ich bin mir sicher, dass es eine schöne Meisterschaft wird und die Fans eine Menge Action erleben dürfen.»

Auch an die MotoGP-Anhängerschaft richtet Rins im Interview mit dem Rennstall noch seine Worte: «Bitte bleibt geduldig und passt auf Euch auf. Jeder muss sich verantwortungsbewusst verhalten und den Empfehlungen der Gesundheitsämter folgen. Wir werden so schnell wie möglich eine große Show abliefern, aber lasst uns erst schauen, dass wieder Normalität einkehrt.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm