Sachsenring-Absage: Alle Details für Ticketinhaber

Von Nora Lantschner
MotoGP
Moto2-Ass Tom Lüthi auf dem Sachsenring

Moto2-Ass Tom Lüthi auf dem Sachsenring

Mehr als 70.000 Tickets für den Motorrad Grand Prix Deutschland 2020 waren bereits verkauft worden, ehe die Coronakrise die Veranstalter zur Absage zwang. «Wir gehen sehr kulant damit um», versichert der ADAC.

Am Mittwoch wurde der Deutschland-GP 2020 ersatzlos gestrichen, ein Event ohne Zuschauer kam für WM-Promoter Dorna und die Organisatoren nicht in Frage. Zum einen, weil ein Geisterrennen auf dem Sachsenring unwirtschaftlicher als auf einer anderen permanenten Rennstrecke sei, zum anderen betonte ADAC-Motorsportchef Thomas Voss: «Der Motorrad-GP am Sachsenring lebt von den Fans.»

Zuvor waren bereits mehr als 70.000 Tickets verkauft worden. Viele Fans stellten sich daraufhin die Frage, was mit ihren Karten für 2020 passieren würde. «Für die tut es uns am meisten leid: Da sind schon Tickets gekauft worden, es gab Vorfreude, Urlaub wurde genommen… Wir gehen natürlich sehr kulant damit um», versicherte Voss.

Der ADAC stellte umgehend klar: Alle bereits gekauften Tickets bleiben für den Motorrad Grand Prix 2021, der voraussichtlich im Juni oder Juli stattfinden wird, gültig. «Zu dem Preis, zu dem sie gekauft worden sind, und auch der Platz, der gekauft worden ist, bleibt weiterhin gültig. Das gilt für alle Arten von Tickets», ergänzte der ADAC-Motorsportchef. Zudem gibt es einen Bonus: Alle Fans, die bis zum 30. April 2020 ein Ticket gekauft haben, erhalten im kommenden Jahr an der Tageskasse kostenlos eines der begehrten Kunststofftickets im 2021er-Design mit Schlüsselband.

Ticketinhaber, die ihre Tickets zurückgeben möchten, wenden sich an die Ticket-Hotline 03723/8099111 (Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr) oder per E-Mail an info@sachsenring-event.de und finden weitere Informationen dazu online unter adac.de/motogp.

Gleichzeitig startete am Mittwoch bereits der Ticketvorverkauf für den Motorrad Grand Prix Deutschland 2021. ADAC Mitglieder erhalten 10 Prozent Rabatt auf Zwei- und Drei-Tagestickets für die Tribünen 2, 7 und 13; reduzierte Vorkaufspreise werden aber nicht mehr angeboten.

Der Grund ist einleuchtend: «Zum einen ist es ein Anreiz für die Fans, ihr Ticket zu behalten», schickte der ADAC-Pressebeauftrage Oliver Runschke voraus. «Vergünstigungen für ADAC-Mitglieder wird es für drei Tribünen weiterhin geben, Vorverkaufspreise als solche geben wir jetzt nicht mehr an. Weil wir in den letzten drei Monaten auch zu regulären Preisen verkauft haben, wäre es den Fans gegenüber, die Tickets in dieser Zeit zum regulären Preis gekauft haben, natürlich auch höchst unfair, wenn wir jetzt wieder Vorverkaufspreise anbieten würden.» Und er fügte hinzu: «Wir haben in der Tat auch am Mittwoch schon neue Tickets für das nächste Jahr verkauft.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE