Keine Medien: Sportpresseverband appelliert an Dorna

Von Johannes Orasche
MotoGP
Das Media Centre war schon im März in Katar ziemlich leer

Das Media Centre war schon im März in Katar ziemlich leer

Der internationale Sportpresseverband AIPS fordert von MotoGP-Promoter Dorna die Zulassung von Journalisten beim WM-Neustart in Jerez de la Frontera.

Die MotoGP-Weltmeisterscaft erlebt nach der Corona-Pandemie ihren Saisonstart am 19. Juli im spanischen Jerez de la Frontera in Andalusien. Danach sind vorerst zwölf weitere Renn-Events im Kalender enthalten. Ob zumindest die zwei Übersee-Rennen in Thailand und Malaysia stattfinden werden, ist noch offen. Es hängt hier davon ab, ob im Spätherbst in diesem Teil der Welt Zuschauer erlaubt sein werden.

Bei all diesen oben genannten Veranstaltungen sind zum jetzigen Zeitpunkt keine Journalisten zugelassen. Laut Dorna-Protokoll wird dabei nur die Mitglieder der Crews der TV-Rechtehalter sowie eine kleine Anzahl an internationalen Fotografen ihrer Tätigkeit vor Ort nachgehen können.

Genau dieser Beschluss ist auch der Stein des Anstoßes einer Aussendung der internationalen Journalistenverbandes AIPS «Association Internationale de la Presse Sportive». Laut AIPS wurden bereits Diskussionen geführt und Anregungen geliefert, die Dorna habe hier bisher jedoch alle Vorschläge in den Wind geschlagen.

Die AIPS stellt fest, dass die Entscheidung klar gegen den Grundsatz der Pressefreiheit stehe, der besagt, dass jeder Journalist seiner Arbeit frei nachgehen, von Sportereignissen berichten und die Fans somit weltweit informieren kann.

AIPS stellt damit via Aussendung das Ansuchen, dass sich Dorna diese Entscheidung nochmals überlegt. Entweder schon für den Auftakt in Jerez, wo als Doppel-Event auch am 26. Juli gefahren oder für den dritten WM-Lauf in Brünn von 7. bis 9. August.

In der Formel-1-WM wird beim Auftakt in Österreich eine kleine Anzahl von Berichterstattern zugelassen. Sie dürfen sich aber nur im Media Centre aufhalten, um die Infektionsgefahr zu verringern.

Zum Dorna-Konzept gehört, dass nur 1600 Personen ins Fahrerlager Zutritt bekommen, damit auch die Rahmenrennen wie MotoE-Weltcup (in Jerez) und der Red Bull Rookies-Cup ausgetragen werden können. Deshalb werden sogar die Teamgäste verbannt, und neben den schreibenden Journalisten auch die Hospitalitys mit ihren zahlreichen Personal.

Der provisorische Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
19. Juli: Jerez (GP von Spanien)
26. Juli: Jerez (GP von Andalusien)
09. August: Brünn (GP von Tschechien)
16. August: Spielberg (GP von Österreich)
23. August: Spielberg (GP der Steiermark)
13. September: Misano (GP San Marino e Della Riviera di Rimini)
20. Sept.: Misano (GP Emilia Romagna e Della Riviera di Rimini)
27. September: Barcelona-Catalunya (GP Catalunya)
11. Oktober: Le Mans (GP von Frankreich)
18. Oktober: Aragón (GP von Aragonien)
25. Oktober: Aragón (GP von Teruel)
08. November: Valencia (GP von Europa)
15. November: Valencia (GP Comunitat Valenciana)

Ersatzlos gestrichen:
07. Juni: Mugello/I
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/FIN
30. August: Silverstone/GB
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS

Noch nicht abgesagt:

GP von Amerika (Circuit of the Americas, Austin/Texas)
GP von Argentinien (Circuit Termas de Río Hondo)
GP von Thailand (Chang International Circuit)
GP von Malaysia (Sepang International Circuit)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE