Johann Zarco vor OP: «Wenn das Gefühl okay ist»

Von Nora Lantschner
Kurz nach dem Crash bemerkte Zarco noch nichts vom Kahnbeinbruch

Kurz nach dem Crash bemerkte Zarco noch nichts vom Kahnbeinbruch

Ducati-Pilot Johann Zarco spricht über seine am Sonntag erlittene Kahnbeinverletzung und den Plan für ein mögliches Comeback beim Steiermark-GP am kommenden Wochenende.

Esponsorama Racing bestätigte nun, was zuvor schon bekannt geworden war: Johann Zarco muss sich am Mittwoch einer Operation am rechten Kahnbein unterziehen. Dies ergab eine Untersuchung am Montagvormittag, nachdem die Schmerzen im Handgelenk nicht nachgelassen hatten.

«Am Montag ließ ich einige Checks an meinem rechten Handgelenk durchführen, weil ich immer noch etwas Schmerzen hatte», berichtete der 30-jährige Franzose. «Ich habe eine kleine Fraktur am Kahnbein. Ich werde nach Italien reisen und mich Mittwochfrüh dem Eingriff unterziehen. Der Arzt hat sehr gute Kontakte zu Ducati und hat schon oft andere Fahrer operiert.»

Ob Zarco am Steiermark-GP teilnehmen kann, wird sich erst in der Folge zeigen. «Wir kehren dann nach Österreich zurück, ich werde am Donnerstag an der Strecke sein, um am Meeting zum großen Unfall teilzunehmen, der am Sonntag passiert ist. Wenn das Gefühl okay ist und die Ärzte mich für fit erklären, dann werde ich versuchen zu fahren», erläuterte der Ducati-Pilot seinen weiteren Plan. «Der Vorteil ist, dass wir an diesem Wochenende schon alle Referenzen aus der Vorwoche nutzen können, es wäre also kein großes Drama, wenn ich ein paar Sessions verpassen würde und dafür einen zusätzlichen Tag bekomme, um zu sehen, ob das Handgelenk okay ist.»

«Jetzt ist die Hauptsache die Operation, danach werden wir sehen, ob sich mein Gefühl verbessert», fasste der Dritte von Brünn zusammen. «Das Team arbeitet am Motorrad, um es vorzubereiten. Ich weiß, dass alles bereit sein wird, wenn ich auf das Bike zurückkehre. Vielleicht gibt es wieder Regen, das wäre auch eine Chance für mich, weil wir dann auf dem Bike weniger Aufwand betreiben und ich das Rennen ohne besondere Anstrengung für das Handgelenk fahren könnte», hofft er.

Zur Erinnerung: Cal Crutchlow bemerkte nach seinem Sturz im Warm-up zum Spanien-GP ernst nach mehreren Stunden, dass sein linkes Kahnbein gebrochen war. Nach der Operation am darauffolgenden Dienstag saß der Brite drei Tage später wieder auf seiner Honda und bestritt fünf Tage nach dem Eingriff auch das Rennen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 03.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 03.10., 16:45, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 17:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 18:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 03.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 03.10., 19:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 03.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 03.10., 19:30, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT