Spielberg: Ducati dominiert Top-Speed mit 320,4 km/h

Von Nora Lantschner
Andrea Dovizioso: An die Ducati kommt im Top-Speed keiner heran

Andrea Dovizioso: An die Ducati kommt im Top-Speed keiner heran

Die Ducati-Asse legten beim Österreich-GP den Grundstein zu den Erfolgen (1. Dovizioso. 3. Miller) auf den Geraden. Yamaha stand dort auf verlorenem Posten.

Der 4,318 km lange Red Bull Ring gilt als Power-Strecke, nicht zuletzt deshalb hat Ducati mit der kraftstrotzenden Desmosedici hier seit 2016 alle fünf MotoGP-Rennen gewonnen. 2016 durch Andrea Iannone, 2018 mit Jorge Lorenzo, dann 2017, 2019 und 2020 durch Andrea Dovizioso.

Die Top-Speed-Werte werden von der Dorna kurz vor dem Turn 3 ermittelt. Stefan Bradl vermutet, dass kurz nach dieser Lichtschranke noch 5 km/h mehr erreicht werden. Sieger Dovizioso legte jedenfalls am vergangenen Wochenende den höchsten Top-Speed vor. Selbst Markenkollege Jack Miller (Platz 3 im Rennen) schaffte 3,7 km/h weniger. Die vier Yamaha-Piloten landeten auf den letzten vier Plätzen!

Top-Speed-Werte im MotoGP-Rennen, Spielberg, 16. August

Andrea Dovizioso, Ducati, 320,4 km/h (Race 1)
Jack Miller, Ducati, 316,7 km/h
Miguel Oliveira, KTM, 315,7 km/h
Johann Zarco, Ducati, 314,8 km/h (Race 1)
Bradley Smith, Aprilia, 314,8 km/h (Race 1)
Michele Pirro, Ducati, 314,8 km/h
Tito Rabat, Ducati, 314,8 km/h
Alex Rins, Suzuki, 313,9 km/h (Race 1)
Joan Mir, Suzuki, 313,9 km/h
Brad Binder, KTM, 313,0 km/h (Race 1)
Danilo Petrucci, Ducati, 313,0 km/h
Alex Márquez, Honda, 313,0 km/h
Stefan Bradl, Honda, 312,1 km/h
Cal Crutchlow, Honda, 312,1 km/h
Aleix Espargaró, Aprilia, 312,1 km/h
Pol Espargaró, KTM, 312,1 km/h
Iker Lecuona, KTM, 311,2 km/h (Race 1)
Takaaki Nakagami, Honda, 311,2 km/h (Race 1)
Maverick Viñales, Yamaha, 310,3 km/h (Race 1)
Fabio Quartararo, Yamaha, 308,5 km/h (Race 1)
Valentino Rossi, Yamaha, 308,5 km/h
Franco Morbidelli, Yamaha, 307,6 km/h (Race 1)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
3DE