Pecco Bagnaia (2.): «Wollte Vale sauber überholen»

Von Johannes Orasche
MotoGP
Spannender Fight um Platz 2: Bagnaia (63) vor Rossi, Rins und Mir

Spannender Fight um Platz 2: Bagnaia (63) vor Rossi, Rins und Mir

Pramac-Ducati-Ass Francesco «Pecco» Bagnaia sorgte fünf Wochen nach seiner Schienbein-OP für Platz 2 in Misano und sprang somit zum ersten Mal in seiner Karriere auf das Podium.

Francesco Bagnaia sorgte in Misano für einen überraschenden zweiten Platz. Und das nach seinem Unterschenkelbruch von Brünn. «Ich bin sehr happy, dass ich hier stehe. Nach dem ersten Tag habe ich mehr an den Fuß gedacht. Ich hatte Schmerzen im Fuss. Dann wurde es aber immer besser. Ich konnte auch aus der zweiten Reihe starten. Platz 2 hätte ich aber nie erwartet.»

Bagnaia gesteht, der währen dert Verletzung 4 kg abgenommen hat: «Im Warm-up dachte ich dann, dass Platz 5 möglich wäre. Nach den ersten Runden, als ich Probleme hatte mit dem Reifen, hatte ich auch Probleme mit dem Fuss. Die Rechtskurven waren mit den Curbs und dem Fuß etwas seltsam. Es war cool hier vor den Fans auf dem Podium zu stehen. Ich will allen Personen mein Podium widmen, die mir in den vergangenen fünf Wochen geholfen haben.»

In Kurve 11 ging Bagnaia dann bei Topspeed an Valentino Rossi vorbei. «Ich war hier stärker, weil mein Bike auf der Geraden sehr stark war. Ich wollte alles sauber machen gegen Vale. Ich dachte, dass Vale Dritter war am Zielstrich. Ich habe nicht mitbekommen, dass Mir ihn überholt hat. Aber vielleicht kommt sein Podium dann nächste Woche.»

Zur Entscheidungsfindung bei Ducati sagt Bagnaia: «Ich hoffe. Was ist sagen will ist, dass ich mich bei Pramac sehr wohl fühle. Das Bike ist wie ein Werks-Motorrad. Pramac ist in diesem Jahr wie ein Werksteam. Mein Zeil seit ich ein Junge war ist es, in einem Werksteam zu fahren.“

Bagnaia zum Erfolg der VR46 Riders Academy, die in Misano im MotoGP-Rennen die ersten zwei Plätze ergatterte: «Ich denke, dass Vale, Albi, Luca und die anderen einen großartigen Job machen mit uns. Wenn man sich anschaut, es bringen alle Fahrer aus der Akademie eine auzsgezeichnete Performance. Wir pushen uns jeden Tag beim Training und haben alle Respekt voreinander. Es ist eine tolle Sache.»

Ergebnis, MotoGP, San Marino-GP

1. Morbidelli, Yamaha, 27 Runden in 42:02,,272 (= 162,8 km/h)
2. Bagnaia, Pramac Ducati, + 2,217 sec
3. Mir, Suzuki, + 2,290
4. Rossi, Yamaha, + 2,643
5. Rins, Suzuki, + 4,044
6. Viñales, Yamaha, + 5,383
7. Dovizioso, Ducati, + 10,358
8. Miller, Pramac Ducati, + 11,155
9. Nakagami, Honda, + 10,839 (eine Position zurückversetzt)
10. Pol Espargaró, KTM, +12,030
11. Oliveira, KTM, + 12,376
12. Binder, KTM, + 12,405
13. Aleix Espargaró, Aprilia, + 15,142
14. Lecuona, KTM, + 19,914
15. Zarco, Ducati, + 20,152
16. Petrucci, Ducati, + 22,094
17. Alex Márquez, Honda, + 22,473
18. Bradl, Honda, + 37,856
19. Smith, Aprilia, + 1:18,831 min

Fahrer-WM nach 6 von 14 Rennen

1. Dovizioso 76 Punkte. 2. Quartararo 70. 3. Miller 64. 4. Mir 60. 5. Viñales 58. 6. Rossi 58. 7. Morbidelli 57. 8. Binder 53. 9. Nakagami 53. 10. Oliveira 48. 11. Pol Espargaró 41. 12. Rins 40. 13. Zarco 31. 14. Bagnaia 29. 15. Petrucci, 25.

Konstrukteurs-WM nach 6 von 14 Rennen

1. Yamaha 113 Punkte. 2. Ducati 107. 3. KTM 88. 4. Suzuki 73. 5. Honda 53. 6. Aprilia 23.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
8DE