Neue Aprilia-Sensation: Kommt Joe Roberts?

MotoGP
Joe Roberts

Joe Roberts

Im Aprilia-MotoGP-Werksteam kündigt sich eine überraschende Wendung an, was den zweiten Platz neben Aleix Espargaró für 2021 betrifft.

Das letzte Rennwochenende begann am Freitag in Portimão bereits mit einigen Überraschungen, so auch die Plätze 3 und 4 im ersten freien Training für die Aprilia-MotoGP-Fahrer Aleix Espargaro und Lorenzo Savadori. Auch Stefan Bradl auf der Repsol-Werks-Honda war ein positive Randnotiz des Freitags.

Zurück zu Aprilia: Die Berg- und Talbahn an der portugiesischen Algarve scheint der Aprilia RS-GP20 gut zu schmecken. Hinter den Kulissen fehlt aber immer noch die Entscheidung, was den zweiten Platz als Stammfahrer bei den Italienern für 2021 betrifft. Nach neuesten Gerüchten ist auch Joe Roberts (23) ein aussichtsreicher Kandidat auf diesen letzten offenen Platz in einem offiziellen Hersteller-Team.

Fakt ist: Aprilia würde bei dieser Wahl auf den Big-Bike-Effekt setzen, der zum Beispiel 2019 bei Fabio Quartararo im Petronas-Yamaha-Team eine nie geahnte Leistungsexplosion brachte.

Roberts, der von John Hopkins betreut wird, hat bereits einen Deal für die Moto2-WM 2021 in der Tasche und soll bei Italtrans eine Kalex steuern. Doch mit einer MotoGP-Offerte könnte er diese Bindung auflösen.

Der aus Kalifornien stammende Joe Roberts hat im American Racing Team von Eitan Butbul eine starke Saison mit Pole-Positions und seinem ersten Podiumsplatz hinter sich. Zur Erinnerung: Aprilia hat auch bereits mit Chaz Davies (33) gesprochen, hier spielen auch TV-Rechte eine Rolle. Allerdings: Der US-Markt ist für die Dorna noch wichtiger als der britische.

Der aktuelle Tester und Ersatzfahrer Lorenzo Savadori, der sich in Portimão redlich bemüht, ist auch schon 27 Jahre alt und kann nicht mehr als Jungspund bezeichnet werden. Neben Roberts gelten auch Fabio Di Giannantonio, Marco Bezzecchi oder auch Aron Canet als eventuelle Kandidaten.

Aber in Portugal war heute im Paddock auch zu hören: Aprilia nimmt entweder einen Rookie – oder wieder Bradley Smith.

Was immer passiert: Aprilia hat viel zu lange auf eine Verkürzung der Sperre von Andrea Iannone gewartet – und muss deshalb nun viel zu spät auf Fahrersuche gehen. Man musste sogar den nach Aragón entlassenen Smith wieder zurückholen...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE