Mandalika-Circuit: Ein Wettlauf gegen die Zeit

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Aktuell wird in Lombok am Asphalt gearbeitet

Aktuell wird in Lombok am Asphalt gearbeitet

Die Bauarbeiten auf dem Mandalika International Street Circuit gehen in die nächste Runde. Die Organisatoren sprechen davon, dass die Arbeiten zu mehr als 40 % abgeschlossen sind. Es bleibt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Mit Hochdruck wird am Madalika International Street Circuit in Indonesien gearbeitet. Obwohl es keinen offiziellen Termin für die MotoGP-Saison 2021 gibt, sind die Fortschritte bereits deutlich erkennbar. Auf seinem Instagram-Account hat der Organisator, die Mandalika Grand Prix Association (MGPA), erklärt, man hätte inzwischen knapp 43 Prozent der Bauarbeiten auf der Insel Lombok abgeschlossen. Aktuell wird am Asphalt gearbeitet.

In einem Statement des indonesischen Sportmagazins «Bola.com» heißt es: «Die Arbeiten an den Tunnelröhren sind komplett abgeschlossen. Nun geht es mit den Stützmauern weiter. Außerdem arbeiten wir am Entwässerungssystem. Das gewählte Modell hat die Lizenz des Motorrad-Weltverbandes FIM erhalten und beinhaltet ein Entwässerungssystem, das es auch bei anderen Kursen gibt.»

Das Rennen in Indonesien steht gemeinsam mit den Rennen in Portimao (Portugal) und Igora (Russland) auf der Nachrückerliste. Sollte ein Übersee-GP ausfallen, würde Indonesien einspringen. Die Entscheidung müsste jedoch bis Juni 2021 getroffen sein. Sonst würde es mit der Grade-A-Homologation nicht mehr klappen.

1996 und 1997 fanden schon einmal Rennen in diesem Land statt, allerdings in der Nähe der Hauptstadt Jakarta. Beim neuen Kurs gab es zunächst Verzögerungen, doch inzwischen sind die Veranstalter optimistisch, den 4,3 Kilometer langen Kurs rechtzeitig zu finalisieren. Fix ist der Termin eines Superbike-WM-Laufs.Dieses Rennen soll am Sonntag, 14. November, stattfinden.

So könnte der provisorische Kalender 2021 ab Mitte Januar aussehen:

28. März: Doha/Q*
04. April: Doha/*
25. April: Portimão/P***
02. Mai Jerez/E
16. Mai. Le Mans/F
30. Mai: Mugello/I
06. Juni: Barcelona/E
20. Juni: Sachsenring/D
27. Juni Assen/NL
11. Juli: KymiRing/F**
18. Juli: Igora Drive/RUS***
15. August: Red Bull Ring/A
29. August: Silverstone/GB
12. September: Aragón/E
19. September: Misano/I
03. Oktober: Motegi/J
10. Oktober: Buriram/TH
24. Oktober: Phillip Island/AUS
31. Oktober: Sepang/MAL
14. November: Valencia/E

*Nachtrennen
**Homologation der Strecke steht noch aus
*** bisher kein Vertrag unterzeichnet

Die geplanten Wintertests:

MotoGP-Klasse

Shakedown-Test in Sepang: 14. bis 16. Februar (abgesagt)
Sepang-Test: 19. bis 21. Februar (abgesagt)
Katar-Test: 10. bis 12. März

Moto2- und Moto3-Klasse

Jerez-Test: 16. bis 18. März

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE