Marc Márquez: «Auf die Ärzte und den Körper gehört»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Superstar Marc Márquez steht vor seinem MotoGP-Comeback in Portimão. Das begrüßt auch sein neuer Repsol-Honda-Teamkollege Pol Espargaró: «Marc ist die Referenz in der MotoGP.»

Knapp neun Monate nach seinem Oberarmbruch vom 19. Juli 2020 fiebert Marc Márquez seinem MotoGP-Comeback entgegen: «Es ist ein großartiges Gefühl, in die MotoGP zurückzukehren, mit meinem Team und meinem Bike», betonte der Repsol-Honda-Star vor der Abreise nach Portugal. «Wir haben sehr hart gearbeitet, um das zu schaffen: Viele Stunden im Gym und viele Stunden mit meinem Physiotherapeuten Carlos.»

Am vergangenen Freitag erhielt der 28-jährige Spanier vier Monate nach der dritten OP schließlich die lang ersehnte Freigabe von seinem Ärzteteam in der Ruber-Klinik von Madrid. Nun muss er sich am Donnerstag in Portimão nur noch von den Rennärzten für fit erklären lassen.

«Wir wären gerne in Katar dabei gewesen, aber meine Ärzte haben wir davon abgeraten und ich habe auf sie gehört. Ich habe mich darauf fokussiert, auf meine Ärzte zu hören und meinen Körper zu verstehen, damit ich in die MotoGP zurückkehren und das tun kann, was ich liebe», hielt der achtfache Weltmeister fest.

Dem «Autódromo Internacional do Algarve» stattete Marc Márquez bereits Mitte März auf der RC213V-S, der 220 PS starken Straßenversion seines MotoGP-Bikes, einen Besuch ab. Mit einer Zielsetzung für den anstehenden Portugal-GP hält sich der 82-fache GP-Sieger aber natürlich zurück: «Ich habe ein kleines bisschen Erfahrung in Portugal, aber das Ziel dieses Wochenendes ist, gut zu arbeiten. Wir kommen Schritt für Schritt zurück und das ist nach einer langen Zeit sehr positiv.»

Sein neuer Repsol-Honda-Teamkollege begrüßt die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions: «Ich freue mich sehr, dass Marc in die Box zurückkehrt. Er ist die Referenz in der MotoGP und mit ihm zu arbeiten wird uns helfen, die Messlatte nach oben zu schrauben», so Pol Espargaró.

Der Honda-Neuling startet in Katar mit den Rängen 8 und 13 in sein neues Abenteuer. Aus der Sicht des 29-jährigen Spaniers «gute Informationen, aber nicht die Ergebnisse, die wir wollten.»

Am Freitag wird Pol die RC213V nach zwei Tests und zwei Grand Prix in Losail erstmals auf einer anderen Strecke steuern. «Das gibt mir die Chance, die Honda besser zu verstehen», hofft er. Zur portugiesischen GP-Strecke mit ihren Berg- und Talfahrten sagte der aktuelle WM-Zehnte: «Die Strecke macht Spaß, ist aber auch körperlich fordernd. Ich freue mich darauf, die RC213V dort zu fahren. Wir müssen unsere Performance weiter verbessern und das Potenzial der Honda zeigen.»

MotoGP-Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen:

1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Viñales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM:
1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 22.06., 21:45, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Di.. 22.06., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 22:35, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Di.. 22.06., 23:25, Motorvision TV
    On Tour
» zum TV-Programm
3DE