Aleix Espargaró über Jorge Martin: «Sprechen mit ihm»

Von Johannes Orasche
MotoGP
Der brutale Unfall von MotoGP-Rookie und Mega-Talent Jorge Martin sorgte in Portimão am Samstag für ein aufgescheuchtes Paddock und viele verschreckte Gesichter.

Der erst 23-jährige Pramac-Ducati-MotoGP-Rookie Jorge Martin sorgte am Samstag in Portimao durch einen furchterregenden Crash für Schrecken. Der spanische Ducati-Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht und soll noch am Samstag von Portugal nach Barcelona überstellt werden.

Sein Freund und Landsmann Aleix Espargaró erklärt: «Wir sind in Kontakt mit Jorge und sprechen mit ihm. Albert Valera – unser gemeinsamer Agent – ist hier. Jorge wurde noch am Samtagabend nach Barcelona geflogen und dort von den besten Ärzten der Welt gecheckt. Er ist noch so jung, es gibt in der MotoGP einfach Auf und Abs. Er war auf dem Podium in Doha. Er muss das Motorrad auch noch kennenlernen.»

«Wenn man so mutig ist wie Jorge, kann das passieren. Ein Fahrer, der relaxt und entspannt herumfährt, wird andererseits nie auf das MotoGP-Podium fahren. Ich bevorzuge es daher auch, mutig zu sein.»

«Jorge ist mein Freund, er wird wieder zurückkommen», ist Aleix überzeugt. «Die Leute haben mir gesagt, er sei okay. Ich habe mit ihm gelitten, schon als er 2018 in der Moto3 um den WM-Titel gekämpft hat und auch heute. Es war eine Sache mit Knochenbrüchen.»

Der erfahrene Espargaró hebt aber auch den Finger: «Ich sage, dass das FP3 eine sehr wichtige Session ist und immer wichtiger wird. Es geht um so viel und alle wollen es am Ende versuchen, in die Top-10 zu kommen. Wenn es dann eine rote Flagge gibt, ist es für viele ein Dilemma. Ich denke, wir haben am Samstag einige Tage des Lebens verloren.»

Ergebnisse MotoGP, Qualifying 2, Portimão:

1. Fabio Quartararo, Yamaha, 1:38,862 min
2. Alex Rins, Suzuki, +0,089 sec
3. Johann Zarco, Ducati, +0,129
4. Jack Miller, Ducati, +0,199
5. Franco Morbidelli, Yamaha, +0,241
6. Marc Márquez, Honda, +0,259
7. Aleix Espargaró, Aprilia, +0,307
8. Luca Marini, Ducati, +0,524
9. Joan Mir, Suzuki, +0,536
10. Miguel Oliveira, KTM, +0,583
11. Pecco Bagnaia, Ducati, +0,620
12. Maverick Viñales, Yamaha, +0,945

Die weiteren Startplätze:
13. Alex Marquez, Honda
14. Pol Espargaró, Honda
15. Brad Binder, KTM
16. Enea Bastianini, Ducati
17. Valentino Rossi, Yamaha
18. Danilo Petrucci, KTM
19. Iker Lecuona, KTM
20. Lorenzo Savadori, Aprilia
21. Takaaki Nakagami, Honda

Stand Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen:

1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Viñales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM:

1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE