Alex Rins (Suzuki): Schulter leicht entzündet

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Alex Rins wurde eine Zwangspause verordnet

Alex Rins wurde eine Zwangspause verordnet

Suzuki-Pilot Alex Rins muss aufgrund einer leichten Entzündung an der Schulter eine Zwangspause einlegen. Bis zum Rennen in Le Mans sollte der Spanier aber wieder hergestellt sein. Die Blessur zog er sich in Jerez zu.

Alex Rins hat den Test am vergangenen Montag in Jerez vorzeitig abgebrochen, um nach Barcelona zu fliegen. Dort ließ sich der Suzuki-Pilot an der lädierten Schulter untersuchen. Im vierten Freien Training war er gestürzt und spürte anschließend leichte Schmerzen.

Federico Tondelli, beim Ecstar Team für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, erklärte nun: «Die Untersuchungen ergaben eine leichte Entzündung.»

Rins wurden Arzneistoffe in das betroffene Gewebe injiziert und eine Ruhepause verordnet. Tondelli weiter: «Wir erwarten, dass er in ein paar Tagen wieder vollständig genesen ist. Bislang schreitet der Heilungsprozess gut voran.»

Das nächste Rennen steht am Sonntag, 16. Mai, im französischen Le Mans auf dem Programm. Rins liegt derzeit mit 23 Punkten auf dem neunten Rang in der WM-Gesamtwertung und stürzte sowohl in Portugal als auch in Spanien. Auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto stieg er aber anschließend wieder auf seine GSX-RR, um das Rennen zu beenden. Er landete abgeschlagen auf dem 20. Platz.

Stand Fahrer-WM nach 4 Rennen:

1. Bagnaia, 66 Punkte. 2. Quartararo 64. 3. Viñales 50. 4. Mir 49. 5. Zarco 48. 6. Miller 39. 7. Aleix Espargaró 35. 8. Morbidelli 33. 9. Rins 23. 10. Binder 21. 11. Nakagami 19. 12. Bastianini 18. Martin 17. 14. Pol Espargaró 17. 15. Marc Márquez 16. 16. Bradl 11. 17. Oliveira 9. 18. Alex Márquez 8. 19. Petrucci 5. 20. Marini 4. 21. Rossi 4. 22. Savadori 2. 23. Lecuona 2.

Stand Marken-WM nach 4 Rennen:

1. Yamaha, 91 Punkte. 2. Ducati 85. 3. Suzuki 53. 4. Aprilia 35. 5. Honda 33. 6. KTM 27.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha 114 Punkte. 2. Ducati Lenovo 105. 3. Suzuki Ecstar 72. 4. Pramac Ducati 65. 5. Repsol Honda 40. 6. Petronas Yamaha SRT 37. 7. Aprilia Racing Team Gresini 37. 8. Red Bull KTM Factory Racing 30. 9. LCR-Honda 27. 10. Esponsorama Ducati 22. 11. Tech3 KTM Factory Racing 7.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 14:15, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 28.07., 14:25, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mi.. 28.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
2DE