Aleix Espargaró (Aprilia): Eingriff am Unterarm nötig

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Aleix Espargaró Seite an Seite mit Marc Márquez

Aleix Espargaró Seite an Seite mit Marc Márquez

Die Vermutungen haben sich bestätigt: Auch Aleix Espargaró muss sich einer «arm pump»-Operation unterziehen. Allerdings lässt sich der Aprilia-Pilot erst nach dem Frankreich-GP operieren.

Nun hat es den nächsten Fahrer erwischt: Aleix Espargaró muss sich einer «arm pump»-Operation unterziehen, das wurde inzwischen von Hersteller Aprilia bestätigt. Zunächst waren noch Untersuchungen in Barcelona durchgeführt worden. Nach Jack Miller, Iker Lecuona und Fabio Quartararo wird er der vierte Pilot sein, der sich in dieser Saison einem Eingriff unterziehen muss.

Die Operation, die bei ihm schon einmal vor mehr als zehn Jahren durchgeführt worden war, wird jedoch erst nach dem Frankreich-GP stattfinden. Vorher würde die Zeit nicht ausreichen.

Espargaró hatte nach dem GP in Jerez über Probleme am Unterarm geklagt.  «In den letzten Runden litt ich rechts unter Armpump, ich hatte keine Kraft und habe auf der Bremse an Performance verloren», gestand er.

Auch den Test am vergangenen Montag beendete Espargaró vorzeitig. Der Spanier hatte die noch junge Saison mit starken Leistungen begonnen, nun erleidet er einen kleinen gesundheitlichen Rückschlag. In der WM-Wertung liegt der Aprilia-Pilot mit 35 Punkten auf dem siebten Platz. 

Für das Rennen in Mugello sollte Espargaró dann wieder einsatzbereit sein - vorausgesetzt alles läuft planmäßig. «Ich denke, es ist der schlimmste Kurs, wenn man am Kompartmentsyndrom leidet. Ich hoffe, bis dahin ist alles verheilt», sagte Espargaró.

Ergebnisse MotoGP Jerez/E:

1. Jack Miller (AUS), Ducati, 25 Runden in 41:05,602 min
2. Pecco Bagnaia (I), Ducati, +1,912 sec
3. Franco Morbidelli (I), Yamaha, +2,516
4. Takaaki Nakagami (J), Honda, +3,206
5. Joan Mir (E), Suzuki, +4,256
6. Aleix Espargaró (E), Aprilia, +5,164
7. Maverick Viñales (E), Yamaha, +5,651
8. Johann Zarco (F), Ducati, +7,161
9. Marc Márquez (E), Honda, +10,494
10. Pol Espargaró (E), Honda, +11,776
11. Miguel Oliveira (P), KTM, +14,766
12. Stefan Bradl (D), Honda, +17,243
13. Fabio Quartararo (F), Yamaha, +18,907
14. Danilo Petrucci (I), KTM, +20,095
15. Iker Lecuona (E), KTM, +20,277
16. Luca Marini (I), Ducati, +20,922
17. Valentino Rossi (I), Yamaha, +22,731
18. Tito Rabat (E), Ducati, +30,314
19. Lorenzo Savadori (I), Aprilia, +37,912
20. Alex Rins (E), Suzuki, +38,234
– Brad Binder (ZA), KTM, 14 Runden zurück
– Enea Bastianini (I), Ducati, 14 Runden zurück
– Alex Márquez (E), Honda, 1. Runde nicht beendet

Stand Fahrer-WM nach 4 Rennen:

1. Bagnaia, 66 Punkte. 2. Quartararo 64. 3. Viñales 50. 4. Mir 49. 5. Zarco 48. 6. Miller 39. 7. Aleix Espargaró 35. 8. Morbidelli 33. 9. Rins 23. 10. Binder 21. 11. Nakagami 19. 12. Bastianini 18. Martin 17. 14. Pol Espargaró 17. 15. Marc Márquez 16. 16. Bradl 11. 17. Oliveira 9. 18. Alex Márquez 8. 19. Petrucci 5. 20. Marini 4. 21. Rossi 4. 22. Savadori 2. 23. Lecuona 2.

Stand Marken-WM nach 4 Rennen:

1. Yamaha 91 Punkte. 2. Ducati 85. 3. Suzuki 53. 4. Aprilia 35. 5. Honda 33. 6. KTM 27.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha 114 Punkte. 2. Ducati Lenovo 105. 3. Suzuki Ecstar 72. 4. Pramac Ducati 65. 5. Repsol Honda 40. 6. Petronas Yamaha SRT 37. 7. Aprilia Racing Team Gresini 37. 8. Red Bull KTM Factory Racing 30. 9. LCR-Honda 27. 10. Esponsorama Ducati 22. 11. Tech3 KTM Factory Racing 7.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 24.06., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 24.06., 16:05, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do.. 24.06., 16:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 24.06., 19:20, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Do.. 24.06., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 21:15, Motorvision TV
    Motorheads
» zum TV-Programm
7DE