Pecco Bagnaia: «Erst sechs Regenrennen gefahren»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Pecco Bagnaia (24)

Pecco Bagnaia (24)

MotoGP-WM-Leader Pecco Bagnaia mag den Circuit Bugatti von Le Mans, allerdings stellen die wechselhaften Bedingungen eine Unbekannte dar. Und wie sieht der Ducati-Werksfahrer die Chancen von Marc Márquez?

Francesco «Pecco» Bagnaia kommt nach drei Podestplätzen aus vier Rennen zwar noch ohne MotoGP-Sieg, dafür aber als WM-Leader nach Le Mans. Wie fühlt sich der Spitzenreiter? «Es ist schön, aber wir haben erst vier Rennen gemacht», winkte er betont entspannt ab.

«Wir müssen Rennen für Rennen angehen, jetzt sind wir hier in Le Mans, auf einer Strecke, die ich mag», lenkte der Ducati-Werksfahrer den Fokus auf das anstehende Rennwochenende. «Ich stand hier drei Mal auf dem Podest – einmal in der Moto3, dazu ein Sieg und ein zweiter Platz in der Moto2. Ich mag die Strecke und sie passt sehr gut zu unserem Motorrad. Ich bin bereit, aber wir müssen sehen, wie sich das Wetter entwickelt. Es sieht nach Regen aus. Und im Nassen bin ich, glaube ich, über alle Klassen nur sechs Rennen gefahren in meiner GP-Karriere», gestand der 24-Jährige.

Dazu zählt das MotoGP-Rennen auf dem Circuit Bugatti im Oktober 2020. «Im Vorjahr hatte ich in der zweiten Hälfte des Rennens Mühe», erinnerte Pecco. «Unser Motorrad ist im Nassen stark, aber mit den Reifen ist es nicht einfach, weil sie dir viel Grip vermitteln, aber es gleichzeitig schwierig ist, sie zu managen.»

Zurück zum WM-Stand: Bagnaia führt die Tabelle nur zwei Punkte vor Fabio Quartararo an. Der achtfache Weltmeister Marc Márquez, der das Katar-Doppel wegen der langwierigen Oberarmverletzung noch verpasste, liegt genau 50 Punkte zurück. Sieht Pecco den Repsol-Honda-Star als Außenseiter im WM-Kampf?

«Das ist schwierig zu sagen. Es ist nicht einfach, nach neun Monaten zurückzukommen. Bei den Pre-Season-Tests fühlte ich mich am ersten Tag, nach drei Monaten Pause, merkwürdig auf meinem Motorrad», grübelte Pecco. «Er ist zurückgekommen und gleich Rennen gefahren. Das ist schwierig. Er hat in Portimão einen wirklich großartigen Job gemacht, in Jerez, auf einer Strecke, die körperlich anspruchsvoller ist, hatte er mehr Mühe. Jetzt sind wir in Le Mans und wenn es nass sein sollte, wäre es für ihn sicher besser. Er hat auch schon zwei Rennen hinter sich gebracht. Wenn er jetzt anfängt, vorne dabei zu sein, kann er sicherlich ein Titelanwärter sein.»

Stand Fahrer-WM nach 4 Rennen:

1. Bagnaia, 66 Punkte. 2. Quartararo 64. 3. Viñales 50. 4. Mir 49. 5. Zarco 48. 6. Miller 39. 7. Aleix Espargaró 35. 8. Morbidelli 33. 9. Rins 23. 10. Binder 21. 11. Nakagami 19. 12. Bastianini 18. Martin 17. 14. Pol Espargaró 17. 15. Marc Márquez 16. 16. Bradl 11. 17. Oliveira 9. 18. Alex Márquez 8. 19. Petrucci 5. 20. Marini 4. 21. Rossi 4. 22. Savadori 2. 23. Lecuona 2.

Stand Marken-WM nach 4 Rennen:
1. Yamaha 91 Punkte. 2. Ducati 85. 3. Suzuki 53. 4. Aprilia 35. 5. Honda 33. 6. KTM 27.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha 114 Punkte. 2. Ducati Lenovo 105. 3. Suzuki Ecstar 72. 4. Pramac Ducati 65. 5. Repsol Honda 40. 6. Petronas Yamaha SRT 37. 7. Aprilia Racing Team Gresini 37. 8. Red Bull KTM Factory Racing 30. 9. LCR-Honda 27. 10. Esponsorama Ducati 22. 11. Tech3 KTM Factory Racing 7.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 11:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 24.07., 12:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:30, ORF 2
    Blatt & Blüte - Die Erbschaft
  • Sa.. 24.07., 13:35, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:35, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 14:00, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
3DE