Gresini Team bestätigt Zwei-Jahres-Vertrag mit Ducati

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Nadia Padovani mit den Söhnen Luca (li.) und Lorenzo Gresini

Nadia Padovani mit den Söhnen Luca (li.) und Lorenzo Gresini

Das neue Team Gresini fährt in der MotoGP-WM ab 2022 zwei Jahre mit Ducati. Auch die Fahrer Enea Bastianini und Fabio Di Giannantonio wurden bestätigt.

Es war zuletzt ein wirklich schlecht gehütetes Geheimnis. Jetzt ist es offiziell: Die Zukunft von Gresini Racing ROT. Mit Beginn der Saison 2022 wird Gresini Racing als Kundenteam in die MotoGP-WM zurückkehren, erstmals mit Ducati als Motorradhersteller als Partner. Von 1997 bis inklusive 2014 nahm Gresini an der «premier class» mit Honda teil; danach wurde sieben Jahre lang ein Joint Venture mit dem Aprilia-Werksteam gebildet.

Die Entscheidung für Ducati wurde von der Familie Gresini stark unterstützt. Der Vertrag gilt für die nächsten zwei Jahre. Das Team Gresini wird also erstmals wieder die komplete Kontrolle über das MotoGP-Team haben. Seit 2015 hat Aprilia alle wichtigen Entscheidungen getroffen, das Werk stand auch für das Budget gerade.

Gresini bestätigte heute auch die beiden Fahrer Fabio Di Giannantonio und Enea Bastianini, zwei talentierte Italiener, die für Fausto und Gresini Racing keine Fremden sind.

Nadia Padovani, Teambesitzerin und Teamprinzipal: «Das ist ein sehr emotionaler Moment für alle von uns. In den vergangenen Monaten haben wir uns angestrengt, um trotz der Trauer um Fausto alle unsere Bemühungen auf die Zukunft von Gresini Racing zu fokussieren. Jetzt blicken wir stolz auf ein Projekt, das auf den Werten von Fausto basiert, der diese erstaunliche Institution aufgebaut hat. Mein Dank geht in erster Linie an Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta, der sicher gestellt hat, dass wir in dieser schwierigen Zeit nie allein gelassen wurden. Mein Dank geht auch an den neuen Hauptsponsor Flex-Box, der uns bei dieser neuen Herausforderung kräftig unterstützen wird. Auch bei Enea und Fabio möchte ich mich für ihr Vertrauen bedanken. Ich bin überzeugt, sie werden die Gresini-Racing-Flagge erfolgreich hochhalten.»

Gigi Dall'Igna, General Manager bei Ducati Corse: «Wir sind unglaublich glücklich über dieses Agreement mit Gresini Racing für die nächsten zwei Jahre. Wir haben die Grundlage dafür bereits am Jahresende 2020 mit Fausto geschaffen. Wir möchten uns herzlichst bei seiner Familie für das Vertrauen bedanken. Gresini Racing bildet seit vielen Jahren eine wichtige Institution in der MotoGP. Wir sind zuversichtlich, dass diese Partnerschaft mit den PiIoten Enea und Fabio Früchte tragen wird und alle beteiligten Parteien große Befriedigung finden werden.»

Dall'Igna kam im Oktober 2013 von der Piaggio Group (Aprilia, Gilera, Moto Guzzi, Derbi, Vespa, Piaggio) zu Ducati Corse, um hier erstmals die MotoGP-WM zu gewinnen. Und er hat jetzt seinem alten Arbeitgeber ein lukratives MotoGP-Team weggeschnappt.

«Zuerst möchte ich erwähnen, dass es uns ein Vergnügen ist, die Zusammenarbeit mit Gresini Racing als Independent Team für fünf Jahre fortzusetzen», erklärte Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta. «Ich weiß, wie leidenschaftlich Fausto mit diesem Projekt verbunden war. Er wäre jetzt sicher sehr stolz. Ich habe in den vergangenen Wochen oft mit Nadia und ihren Söhnen gesprochen. Das ganze Team strotzt vor Leidenschaft, und das ist der Charakter, der auch Fausto immer so stark ausgezeichnet hat. Wir sidn begeistert, dass Gresini Racing zumindest fünf weitere Jahre in der ‘premier class' dabei bleibt.»

So sehen die MotoGP-Teams 2022 aus

Repsol-Honda
Marc Márquez, Pol Espargaró

Ducati Lenovo Team
Jack Miller, Pecco Bagnaia

Monster Energy Yamaha
Maverick Viñales, Fabio Quartararo

Suzuki Ecstar
Alex Rins, Joan Mir

Red Bull KTM Factory Racing
Brad Binder, Miguel Oliveira

Aprilia Racing Team
Aleix Espargaró, Andrea Dovizioso?

Pramac Racing
Jorge Martin, Johann Zarco

ARAMCO Sky VR46 Racing
Luca Marini, Marco Bezzecchi?

Petronas Yamaha SRT
Valentino Rossi? Franco Morbidelli

LCR Honda
Alex Márquez, Takaaki Nakagami

KTM Tech3 Factory Racing
Remy Gardner, Danilo Petrucci? Iker Lecuona?

Gresini Flex-Box Ducati Racing
Enea Bastianini, Fabio Di Giannantonio

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.07., 13:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Do.. 29.07., 14:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 29.07., 14:40, SWR Fernsehen
    Eisenbahn-Romantik
  • Do.. 29.07., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.07., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 29.07., 15:25, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Do.. 29.07., 16:10, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 16:35, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
3DE