Marc Márquez: Retro-Helm als Hommage an Lawson & Co.

Von Johannes Orasche
MotoGP
Der spanische MotoGP-Superstar Marc Márquez (Repsol Honda) trägt am GP-Wochenende auf dem Sachsenring einen besonderen Retro-Helm.

Marc Márquez kam als zehnfacher Sieger an den Sachsenring und legt im FP1 am Freitagvormittag die Bestzeit vor. Der 28-jährige Spanier aus dem Team Repsol Honda ist seit dem Jahr 2010 – damals noch in der Klasse 125ccm – beim Deutschland-Grand Prix ungeschlagen.

An diesem Wochenende trägt der achtfache Weltmeister einen Helm seines japanischen Ausstatters Shoei im Retro-Design. Die Farben sind an die glorreichen Zeiten der späten 1970er-, 1980er- und frühen 1990er-Zeiten angelehnt, mit Assen wie Eddie Lawson und Wayne Gardner, die im Honda-500er-Werksteam in Rothmans-Farben unterwegs waren.

Der Márquez-Helm für den Sachsenring erinnert besonders an das einstige Design von «Steady Eddie» Lawson. Für das Design und die Farbgebung des neuen Márquez-Kopfschutzes ist die Firma «Dave Design» verantwortlich.

Geblieben sind natürlich die aktuellen und modernen Features von Shoei, wie der Spoiler auf der Rückseite und diverse Lufteinlässe. Unter dem Spoiler ist der Schriftzug «MM93» zu lesen.

«Ich freue mich, dass ich diesen Retro-Helm auf einer meiner Lieblingspisten tragen kann», erklärte der achtfache Weltmeister. «Es soll eine Hommage an die legendären Fahrer dieser Zeit sein. Wir haben uns mit meinem Designer Dave Design gedacht, es wäre wunderbar, wenn wir den Stars dieser Zeit auf diese Art Tribut zollen.»

Übrigens: Der SaRi-Retro-Helm von Marc Márquez wird 2022 auch bei den Händlern erhältlich sein. Shoei will das neue Modell NXR-2 und den neo-klassischen Glamster-Helm im Retro-Design anbieten.

Ergebnis MotoGP F1, Sachsenring, 18. Juni

1. Marc Márquez, Honda, 1:21,660 min
2. Quartararo, Yamaha, + 0,168 sec
3. Nakagami, Honda, + 0,276
4. Pol Espargaró, Honda, + 0,350
5. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,380
6. Miller, Ducati, + 0,391
7. Rins, Suzuki, + 0,416
8. Zarco, Ducati, + 0,488
9. Mir, Suzuki + 0,512
10. Viñales, Yamaha, + 0,593
11. Bagnaia, Ducati, + 0,600
12. Oliveira, KTM, + 0,664
13. Marini, Ducati, + 0,704
14. Morbidelli, Yamaha, + 0,721
15. Bastianini, Ducati, + 0,817
16. Alex Márquez, Honda, + 0,877
17. Savadori, Aprilia, + 0,952
18, Petrucci, KTM, + 0,986
19. Martin, Ducati, + 1,018
20. Rossi, Yamaha, +1,031
21. Lecuona, KTM, + 1,068
22. Binder, KTM, + 1,309

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 09:30, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • So.. 01.08., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 10:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 11:00, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 11:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 01.08., 12:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 12:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 01.08., 13:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
» zum TV-Programm
3DE