Aleix Espargaró (Aprilia): Blutige Nase vor Spielberg

Von Johannes Orasche
Mit dem Mountain Bike gestürzt: Aleix Espargaró

Mit dem Mountain Bike gestürzt: Aleix Espargaró

Aprilia-MotoGP-Held Aleix Espargaró kommt mit den Nachwirkungen eines Mountainbike-Unfalls auf den Red Bull-Ring nach Spielberg.

Der spanische Routinier Aleix Espargaró ist einer der MotoGP-Asse, die ihr Training bevorzugt auf dem Mountainbike und vor allem auf dem Rennrad absolvieren. Der Aprilia-Hoffnungsträger führte vor einigen Jahren sogar selbst ein Rennrad-Team.

Der 31-jährige Katalane mit Wahl-Wohnsitz in Andorra saß auch in diesem Sommer bei jeder Gelegenheit im Sattel. Zuletzt absolvierte der ältere der Espargaró-Brüder das «Colina Triste» in Monasterio de Santo Domingo de Silos – ein Marathon-MTB-Rennen über mehrere Etappen.

Dort passierte im Finish dann ausgerechnet auf der letzten Etappe das Missgeschick mit Folgen: Espargaró flog in einer schwierigen Passage über den Lenker ab und zog sich dabei zahlreiche Schrammen im Gesicht zu. Er sah aus wie ein geschlagener Boxer.

Ernsthafte Verletzungen blieben #AE41 jedoch erspart. Mittlerweile sind auch die Schrammen beim zweifachen Familienvater schon fast zur Gänze wieder verheilt. In der WM-Tabelle belegt der Spanier aktuell mit 61 Punkten Rang 8 und ist somit so gut mit der Aprilia platziert wie noch nie zuvor.

Stand Fahrer-WM nach 9 Rennen:

1. Quartararo, 156 Punkte. 2. Zarco 122. 3. Bagnaia 109. 4. Mir 101. 5. Miller 100. 6. Viñales 95. 7. Oliveira 85. 8. Aleix Espargaró 61. 9. Binder 60. 10. Marc Márquez 50. 11. Nakagami 41. 12. Pol Espargaró 41. 13. Morbidelli 40. 14. Rins 33. 15. Alex Márquez 27. 16. Bastianini 27. 17. Petrucci 26. 18. Martin 23. 19. Rossi 17. 20. Marini 14. 21. Lecuona 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:

1. Yamaha, 184 Punkte. 2. Ducati 167. 3. KTM 114. 4. Suzuki 105. 5. Honda 86. 6. Aprilia 62.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 251 Punkte. 2. Ducati Lenovo 209. 3. Pramac Racing 149. 4. Red Bull KTM Factory Racing 145. 5. Suzuki Ecstar 134. 6. Repsol Honda 98. 7. LCR Honda 68. 8. Aprilia Racing Team Gresini 65. 9. Petronas Yamaha SRT 57. 10. Esponsorama Racing Ducati 41. 11. Tech3 KTM Factory Racing 39.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:45, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
  • Sa.. 25.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE