Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Offiziell: Petronas steigt beim SIC-Team aus

Von Günther Wiesinger
Petronas steigt als GP-Sponsor aus

Petronas steigt als GP-Sponsor aus

Petronas wird in der kommenden Saison nicht mehr im GP-Sport als Sponsor zu sehen sein. Das ist jetzt offiziell bestätigt worden.

Am Samstagmorgen nahmen das Management des Sepang International Circuits (SIC) und von Petronas erstmals Stellung zu den Nachrichten, dass der malaysische Mineralölkonzern als Hauptsponsor des GP-Teams aus allen drei Klassen per Saisonende aussteigen werde. Es wurde bestätigt, dass der Vertrag mit Petronas nicht verlängert werde, das sei eine einvernehmliche Lösung, heißt es.

Petronas war seit 2018 ein Partner des SIC-Teams in den Klassen Moto3 und Moto2 mit dem Sprinta-Racing-Rennställen. 2018 kam das Yamaha-MotoGP-Kundenteam dazu, der Vertrag ging über drei Jahre und wird jetzt nicht verlängert.

Im Vorjahr wurden von Morbidelli und Quartararo sechs Grand Prix gewonnen, dazu wurde der Italiener MotoGP-Vizeweltmeister. In diesem Jahr gab es in der Formation Rossi und Morbidelli erst einen Podestplatz (Platz 3 von Franky in Jerez). Das Fahreraufgebot für 2022 sieht nach einer Notlösung aus, deshalb dürfte Petronas den Geldhahn zugedreht haben.

Aznan Sharifman Hanif, der Chief Executive Officer des Sepang Circuits: «SIC bedankt sich bei Petronas für den großartigen Support in den Jahren der Partnerschaft. Wir haben gemeinsam eine bemerkenswerte Reise erlebt. Wir respektieren die Entscheidung von Petronas. Und wir stehen auf dem Standpunkt, dass wir in dieser Partnerschaft unsere Ziele erreicht haben. Wir haben mit dem Team fantastische Erfolge errungen und unvergessliche Momente erlebt. Wir glauben, unsere Zuammenarbeit im Motorsport ist damit noch nicht zu Ende. Denn wir wollen weiter Motorsport-Talente in Malaysia fördern.»

«SIC ist stolz darauf, an der Begründung und frühen Entwicklung des Teams, die die Erwartungen übertroffen hatte, beteiligt gewesen zu sein. Wir wünschen dem Team das Beste in der nächsten Phase seiner Evolution in einer neuen Form», hieß es weiter.

Datin Anita Azrina Abdul Aziz, Head of Strategic Communications bei Petronas, erklärte: «Wir sind diese Partnerschaft mit SIC eingegangen, um unsere Forschungs- und Entwicklungsfähigkeiten zu zeigen und sind stolz darauf, dass die Fluid-Technology-Lösungen von Petronas wesentlich daran beteiligt waren, den Status des Teams als Titelanwärter zu erreichen. Zusammen haben wir herausragende Momente im Sport geschaffen, was ein Signal dafür ist, das wir erreicht haben, was wir uns vorgenommen hatten, und wir haben das Gefühl, dass es für uns der richtige Zeitpunkt ist, um die Partnerschaft zu beenden. Als Petronas möchten wir uns bei SIC für ihr Engagement für den Erfolg der Partnerschaft bedanken.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5