Iker Lecuona (KTM/11.): Mit Márquez-Windschatten

Von Oliver Feldtweg
Iker Lecuona heute in Silverstone: Platz 11

Iker Lecuona heute in Silverstone: Platz 11

KTM-Tech3-Werkspilot Iker Lecuona brauste beim Silverstone-GP im FP2 auf den elften Platz – im Windschatten von Landsmann Marc Márquez.

Beim Silverstone-GP sicherte sich der spanische KTM-Tech3-Werkspilot Iker Lecuona am ersten Tag die elftbeste Gesamtzeit. Der 21-jährige hat hier 2016 in der Moto2-Klasse sein GP-Debüt gefeiert. Lecuona fuhr heute erstmals mit der MotoGP-KTM RC16 auf der englischen Rennstrecke, weil der British Motorcycle Grand Prix 2020 wegen Corona abgesagt wurde.

«Das ist eine sehr interessante Piste mit vielen Kurven. Meine erste Erfahrung hier mit dem MotoGP-Bike ist sehr gut verlaufen», schilderte Iker. «Das Fahren mit der KTM macht hier viel Freude, weil es ein schneller Circuit ist. Du spürst den Speed in jeder Kurve, du kannst mit der Power viel pushen, aber gleichzeitig musst du auf einen ordentlichen Kurvenspeed achten. Ich mag diese Rennstrecke.»

«Ich habe mich heute gut und stark gefühlt. Nach dem FP1 haben wir uns am Nachmittag deutlich gesteigert», berichtete der KTM-Fahrer, der in Spielberg mit Platz 6 sein bestes MotoGP-Ergebnis erreicht hat und für 2022 noch keinen Vertrag hat. Wir sind gut dabei. Und ich habe im FP2 gesehen, wenn ich einen Windschatten habe, kann ich noch schneller fahren als alleine. Mir ist jetzt klar, dass ich einem Fahrer verfolgen muss, wenn ich auf Zeitenjagd gehe. Im FP2 bin ich hinter Marc Márquez gefahren, so konnte ich mich stark verbessern, obwohl mir in der schnellsten Runde ein kleiner Fehler passiert ist. Das hat mich einen Top-Ten-Platz gekostet. Aber ich bin mit Platz 11 wirklich happy.»

«Ich denke, ich kann mich im FP3 für das Q2 qualifizieren», meinte der Spanier. «Ich bin ja ganz knapp am zehnten Platz vorbei geschrammt. Natürlich werden sich morgen alle steigern. Aber ich weiß, dass ich auch schneller fahren kann.»

MotoGP, Silverstone, kombinierte Zeiten nach FP2 (27. August)

1. Quartararo, Yamaha, 1:59,317 min
2. Miller, Ducati, + 0,512 sec
3. Martin, Ducati, + 0,622
4. Pol Espargaró, Honda, + 0,718
5. Marc Márquez, Honda, + 0,734
6. Bagnaia, Ducati, + 0,785
7. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,902
8. Binder, KTM, + 0,998
9. Rins, Suzuki, + 1,075
10. Rossi, Yamaha, + 1,083
11. Lecuona, KTM, + 1,096
12. Bastianini, Ducati, + 1,231
13. Mir, Suzuki, + 1,408
14. Zarco, Ducati, + 1,493
15. Nakagami, Honda, + 1,553
16. Crutchlow, Yamaha, + 1,565
17. Marini, Ducati, + 1,741
18. Petrucci, KTM, + 2,088
19. Oliveira, KTM, + 2,095
20. Alex Márquez, Honda, + 2,179
21. Dixon, Yamaha, + 3,284
22. Savadori, Aprilia, + 5,821

Ergebnis MotoGP FP1, Silverstone, 27. August

1. Marc Márquez, Honda, 2:00,941
2. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,350 sec
3. Quartararo, Yamaha, + 0,360
4. Pol Espargaró, Honda, + 0,395
5. Miller, Ducati, + 0,468
6. Nakagami, Honda, + 0,481
7. Rins, Suzuki, + 0,655
8. Bagnaia, Ducati, + 0,842
9. Zarco, Ducati, + 0,854
10. Alex Márquez, Honda, + 0,929
11. Petrucci, KTM, + 1,015
12. Crutchlow, Yamaha, + 1,025
13. Martin, Ducati, + 1,161
14. Binder, KTM, + 1,170
15. Mir, Suzuki, + 1,278
16. Rossi, Yamaha, + 1,393
17. Lecuona, KTM, + 1,459
18. Bastianini, Ducati, + 1,585
19. Oliveira, KTM, + 1,679
20. Marini, Ducati, + 2,255
21. Dixon, Yamaha, + 2,998
22. Savadori, Aprilia, + 6,758

Moto3, Silverstone, kombinierte Zeiten nach FP2 (27. August)

1. Fenati, Husqvarna, 2:11,334 min
2. Sasaki, KTM, + 0,139 sec
3. Antonelli, KTM, + 0,199
4. Riccardo Rossi, KTM, + 0,384
5. Foggia, Honda, + 0,390
6. Darryn Binder, Honda, + 0,702
7. Öncü, KTM, + 0,722
8. Fellon, Honda, + 0,810
9. Acosta, KTM, + 0,828
10. Rodrigo, Honda, + 0,830
11. Masia, KTM, + 0,891
12. Guevara, GASGAS, + 0,899
13. Nepa, KTM, + 0,920
14. Tatay, KTM, + 0,952
15. McPhee, Honda, + 0,952

Ferner:
26. Kofler, KTM, + 2,238

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 07:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 07:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 10:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 18.05., 11:25, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi.. 18.05., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 11:55, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Mi.. 18.05., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3AT